Archivmeldung der Rathauskorrespondenz vom 16.04.2018:
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte (Termine, Kontaktmöglichkeiten,...) möglicherweise nicht mehr aktuell sind.

Saisonbeginn: Dritte Mann Tour startet am 26. April!

3. Mann-TOur

Copyright: Felicitas Matern

Download (0.17 MB)

Die Wiener Kanalarbeiter öffnen ab Donnerstag, den 26. April 2018 wieder den Zugang zu einem der ältesten Teile der Wiener Kanalisation, den Cholerakanälen unter dem Karlsplatz. Auf den Spuren des Penicillin-Schmugglers Harry Lime geht’s jeden Donnerstag bis Sonntag hinunter in die Unterwelt. Der Filmgeschichte folgend, bekommen die Besucher einen unvergesslichen Einblick in die Stadt unter der Stadt und die Arbeitswelt von Wien Kanal.

Der Arbeitsplatz als Schauplatz

Mit dem 3. Mann ist nicht nur Anton Karas und seine Filmmusik berühmt geworden, sondern auch die Kanalisation als Drehort. Neben den 18.000 Besuchern, die jährlich an den Führungen teilnehmen, sind es vor allem Film- und Musikvideoproduktionen, die bis heute dieses einzigartige Ambiente nutzen. 1985 wurde von Falco mit der Liedserie „Jeanny“ der größte Skandal in der Geschichte der deutschsprachigen Popmusik mit Szenen aus der Kanalisation ausgelöst. Provokant zeigt sich auch der Austro Rapper Nazar mit seinem 2013 im Kanal aufgenommenen Video zu „Abrakadabra“. Das Unterweltvideo hat es dabei bereits auf mehr als zwei Millionen Aufrufe auf Youtube geschafft. Mit „Maikäfer flieg!“, der Verfilmung von Christine Nöstlingers gleichnamigem autobiographischen Roman und David Schalkos „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“, finden sich auch aktuelle österreichische Filmhighlights am Walk of Fame im Wiener Kanalsystem.

Informationen zur Tour im Kanal

26. April bis 28. Oktober, jeweils Donnerstag bis Sonntag, zwischen 10:00 und 20:00 Uhr. Die Führungen finden zu jeder vollen Stunde statt, die letzte Führung beginnt um 19.00 Uhr. Bitte spätestens eine Viertel Stunde vor Beginn die Tickets lösen. Eine Reservierung wird dringend empfohlen! Der Wunschtermin kann bequem über www.drittemanntour.at gebucht werden.

Der Einstieg zur Tour befindet sich vis-à-vis vom Café Museum und ist durch das überdimensionale, rote Betonkanalgitter und die weit sichtbaren Leuchtbuchstaben „3. Mann Tour“ erkennbar. Unterirdisch, über die Karlsplatz-Passage in Richtung Secession, den Ausgang Girardipark nehmen. Für den Besuch der Station im Kanal ist ein Mindestalter von zwölf Jahren erforderlich!

Wien Kanal - Die Abwasserprofis

Mit einer Leitungslänge von rund 2.500 Kilometer ist Wien Kanal Österreichs größter Kanalnetzbetreiber. Täglich wird etwa eine halbe Milliarde Liter Abwasser sicher und umweltgerecht zur ebswien hauptkläranlage in Simmering transportiert. Rund 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen dafür, das Kanalnetz funktionsfähig und sauber zu halten. So wird zum Beispiel täglich 15 Tonnen abgelagertes Material aus den Kanälen geräumt, um den Abfluss zur Kläranlage zu garantieren. 99,7 Prozent aller Haushalte in Wien sind an das städtische Kanalnetz angeschlossen. Trotzdem wächst das Wiener Kanalnetz jährlich um rund zehn Kilometer. Mehr als 1.700 Kanalbaustellen werden jährlich zur Erhaltung und Reparatur des öffentlichen Kanalnetzes durchgeführt.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/presse/bilder

Rückfragehinweis für Medien