Archivmeldung der Rathauskorrespondenz vom 12.12.2017:
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte (Termine, Kontaktmöglichkeiten,...) möglicherweise nicht mehr aktuell sind.

PatientInnenanwältin Pilz zum Rauchverbot-Aus

„Herr Kurz, überdenken Sie diese schlechte Entscheidung!“

Die Wiener Patientenanwältin zeigt sich enttäuscht und bestürzt über die Pläne zur Beseitigung des generellen Rauchverbots in der Gastronomie.

„Nahezu täglich bin ich mit den Gesundheitsfolgen des Passiv- und des Aktivrauchens konfrontiert. Krebserkrankte und COPD Patienten wünschen sich oftmals nichts sehnlicher, als eine zweite Chance um nochmals von vorne zu beginnen: mit einem rauchfreien Leben“, berichtet sie aus ihrer Arbeit.

Österreich ist Weltmeister beim Rauchen, die aktuelle Einigung wird unsere beschämend schlechte Performance noch weiter nach unten nivellieren.

Statt der Jugend mit klaren Regeln und Rauchfreiheit in Lokalen die Chance für eine gesunde Zukunft zu geben, ist man offenkundig vor der Raucherlobby in die Knie gegangen.

„Noch ist es nicht zu spät, am Aus für das Rauchen in der Gastronomie festzuhalten!“ appelliert die Wiener Patientenanwältin an eine Abkehr von dieser katastrophalen Entscheidung.

Rückfragehinweis für Medien