Volksbegehren 2018: Eintragung trotz Krankheit und Alter

Vom 1. bis 8. Oktober 2018 findet österreichweit der gemeinsame Eintragungszeitraum für die drei Volksbegehren "Frauenvolksbegehren", "Don’t smoke" und "ORF ohne Zwangsgebühren" statt.

Eintragung in Krankenhäusern, Geriatriezentren und Pflegewohnhäusern

Selbstverständlich werden auch bei diesen Volksbegehren in Krankenhäusern, Geriatriezentren und Pflegewohnhäusern an festgelegten Tagen mobile Eintragungsstellen eingerichtet. Patientinnen und Patienten beziehungsweise Bewohnerinnen und Bewohner, die an den Volksbegehren teilnehmen wollen, werden gebeten, dies den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Krankenhauses, des Geriatriezentrums oder des Pflegewohnhauses mitzuteilen. Diese werden Sie über die tatsächlichen Eintragungszeiten informieren und dafür sorgen, dass Sie das Volksbegehren im Krankenhaus, im Geriatriezentrum oder im Pflegewohnhaus unterschreiben können.

Die mobilen Eintragungsstellen können auch von Besucherinnen und Besucher und Angehörigen in Anspruch genommen werden.

Stimmabgabe bei eingeschränkter Mobilität und Bettlägerigkeit

Sie können eines oder mehrere dieser Volksbegehren

unterschreiben.

In Wien gibt es an 21 Standorten barrierefrei zugängliche Eintragungslokale.

Eintragungslokale in Wien

Wenn Sie wegen eingeschränkter Mobilität oder Bettlägerigkeit kein Eintragungslokal persönlich aufsuchen können, ist auch in privaten Wohnungen der Besuch durch eine mobile Eintragungsstelle möglich.

Den Besuch einer mobilen Eintragungsstelle können Sie beim Wahlreferat Ihres - für Ihren Hauptwohnsitz - zuständigen Magistratischen Bezirksamtes beantragen.

Verantwortlich für diese Seite:
Wahlen und verschiedene Rechtsangelegenheiten (Magistratsabteilung 62)
Kontakt