Nationalratswahl 2019 in Wien

Wahlkarte

Wenn Sie am Wahltag, dem 29. September 2019, nicht in Ihrem zuständigen Wahllokal wählen können (zum Beispiel wegen Ortsabwesenheit, aus gesundheitlichen Gründen oder wegen eines Aufenthalts im Ausland), haben Sie die Möglichkeit, mit einer Wahlkarte

  • in einem beliebigen Wahlkarten-Wahllokal in ganz Österreich oder
  • per Briefwahl im In- und Ausland

zu wählen. In Wien befindet sich an jedem Wahlstandort auch ein Wahlkarten-Wahllokal.

Ihre Wahlkarte wird im Wahlreferat Ihres zuständigen Magistratischen Bezirksamtes auf Antrag ausgestellt.

Hinweis: Wahlkarten werden ab Anfang September 2019 ausgestellt, da erst ab diesem Zeitpunkt die kandidierenden Parteien sowie Personen feststehen und daher die mit den Wahlkarten übermittelten amtlichen Stimmzettel für die Nationalratswahl 2019 vorliegen.

Amtliche Wahlinformation

Wahlberechtigte Personen erhalten rund zwei Wochen vor der Wahl die "Amtliche Wahlinformation" per Post zugesendet. Diese informiert Sie über Ihr zuständiges Wahllokal. Sie ersetzt nicht ein Identitätsdokument (z. B. Reisepass, Personalausweis, Führerschein, Studierendenausweis). Nehmen Sie die "Amtliche Wahlinformation" zum Wählen mit, werden Sie schneller im Wählerverzeichnis gefunden und dadurch Ihre Zeit im Wahllokal verkürzt.

Bitte verwechseln Sie daher nicht die "Amtliche Wahlinformation" mit einer Wahlkarte!

Informationen zur Wahlkarte

Wenn Sie eine Wahlkarte beantragen, erhalten Sie Ihre persönlichen Wahlunterlagen:

  • die Wahlkarte
  • den amtlichen Stimmzettel
  • ein verschließbares kleines Wahlkuvert
  • Liste aller Kandidatinnen und Kandidaten aller Parteien des Bundeswahlvorschlages (Heft), des Landeswahlkreises Wien (weiß) und des jeweiligen Wiener Regionalwahlkreises (gelb)
  • Informationen für Wahlkartenwählerinnen und Wahlkartenwähler

Wurde für Sie eine Wahlkarte ausgestellt, müssen Sie diese bei einer Stimmabgabe in einem Wahllokal - dies gilt auch bei der Stimmabgabe in Ihrem zuständigen Wahllokal - unbedingt mitnehmen, sonst dürfen Sie im Wahllokal nicht wählen.

Die Wahlkarte dient auch als Rücksendekuvert für Ihre Stimme, wenn Sie per Briefwahl wählen.

Ein Duplikat für eine abhanden gekommene (verlorene) Wahlkarte darf nicht ausgestellt werden. Für unbrauchbar gewordene Wahlkarten darf das Wahlreferat nach Erhalt der Wahlkarte ein Duplikat ausstellen, soferne die Wahlkarte noch nicht zugeklebt wurde und/oder die eidesstattliche Erklärung noch nicht untschrieben wurde.

Verantwortlich für diese Seite:
Wahlen und verschiedene Rechtsangelegenheiten (Magistratsabteilung 62)
Kontakt