NutriAging - Forschung zum gesunden Altern

Senior beim Sport

Im Fokus des EU-Projekts NutriAging zwischen Österreich und der Slowakei stand die Stärkung des Ernährungs- und Gesundheitsbewusstseins älterer Menschen. Denn durch einen gesünderen Lebensstil kann die Lebenserwartung gesteigert und das Risiko chronischer Erkrankungen verringert werden.

Die Projektpartner*innen beider Länder, die Universität Wien und die Comenius-Universität Bratislava, forschten gemeinsam zu den Einflüssen von Ernährung und Bewegung auf die Lebensqualität im Alter. Daraus entwickelten sie unter anderem eine Broschüre mit dem Titel "Gesundes Altern - 60 Fragen mit Fokus auf die Ernährung und Tipps für die Praxis". Diese beinhaltet neben theoretischen Erklärungen auch praktische Empfehlungen, wie sich der Alltag gesünder gestalten lässt.

Das Projekt richtet sich sowohl direkt an Senior*innen als auch an Institutionen und Mitarbeiter*innen in der Pflege und dem Gesundheitswesen. Es wurde auf Wiener Seite durch strategische Partnerschaften unter anderem mit der Abteilung Bildung und Jugend (MA 13), dem Wiener Krankenanstaltenverbund, der Wiener Gesundheitsförderung und dem Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser unterstützt.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Magistratsdirektion - Büro des Magistratsdirektors, Gruppe Europa und Internationales
Kontaktformular