Rettungsfahrzeuge für Chisinau

Die 3 Rettungsfahrzeuge werden jeweils für Schwangerschaftstransporte, ein Kinderkrankenhaus und die palliative Versorgung von Krebspatient*innen eingesetzt.

4 Männer stehen vor einem Rettungsfahrzeug

Übergabe eines Rettungsfahrzeuges an Generalbürgermeister Ion Ceban (3.v.l.)

Der Generalbürgermeister der moldauischen Hauptstadt Chisinau, Ion Ceban, ist in Wien mit Bürgermeister Michael Ludwig zusammengetroffen. Hauptgrund des Besuchs war die Abholung von 3 Rettungsfahrzeugen, die via Tieflader in die Republik Moldau gebracht werden. Sie werden jeweils für Schwangerschaftstransporte, ein Kinderkrankenhaus und die palliative Versorgung von Krebspatient*innen eingesetzt.

Die Stadt Wien unterstützt Moldau seit vielen Jahren im humanitären Bereich. Im Moment wird das Concordia-Projekt "Sauberes Wasser und effiziente Sanitäranlagen" für sozial benachteiligte Personen in ländlichen Gegenden gefördert.

Austausch über aktuelle Themen

Generalbürgermeister Ion Ceban berichtete bei seinem Besuch auch über die Situation der rund 100.000 ukrainischen Kriegsflüchtlinge in seinem Land. Zudem erzählte er über aktuelle stadtbezogene Vorhaben wie die Errichtung eines Pensionisten-Wohnheims oder den Ausbau des öffentlichen Verkehrs. Eine Einladung kam auch zum Sozialforum, welches im Mai 2023 in Chisinau stattfinden und an dem die Wiener Senior*innen-Beauftragte Sabine Hofer-Gruber teilnehmen wird. Die Delegation selbst besuchte die Wiener Stadtgärten, die Seestadt Aspern und WIENXTRA.

Moldau

Die kleine Republik zwischen Rumänien und der Ukraine hat etwa 2,6 Millionen Einwohner*innen und lebt zu einem Großteil von Überweisungen von im Ausland lebenden Menschen. Moldau leidet momentan unter den stark gestiegenen Gaspreisen, einer Inflation von 30 Prozent und einer instabilen politischen Lage. Es ist ein EU-Beitrittskandidat und ein Schwerpunktland der österreichischen Auslandshilfe. In der bemerkenswert grünen Hauptstadt leben 900.000 Menschen.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Magistratsdirektion - Büro des Magistratsdirektors, Gruppe Europa und Internationales
Kontaktformular