Beach Volleyball-WM in Wien

Im August 2017 fanden die Beach Volleyball-Weltmeisterschaften zum ersten Mal in Wien statt. Tausende Sportbegeisterte feuerten die besten Teams beim Kampf um die wichtigsten Titel an.

Die Bilanz der Beachvolleyball-WM kann sich sehen lassen: Die Veranstaltung brachte mehr als 180.000 Zuseherinnen und Zuseher, 55.000 zusätzliche Übernachtungen, 11 Millionen Euro Umsatz und 5,5 Millionen Euro Wertschöpfung für Wien sowie WM-Silber für Österreich.

Ehemaliger Stadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny (Mitte) und zwei Volleyball-Spieler auf der Beachvolleyball-WM

Ehemaliger Stadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny (Mitte) auf der Beachvolleyball-WM

Das 20-Jahres-Jubiläum der WM wurde auf der Donauinsel ausgetragen. Der Veranstaltungsort konnte mit der Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz, mit dem freien WLAN-Zugang und viel Grünraum in Zentrumsnähe überzeugen.

Verantwortlich für diese Seite:
Magistratsdirektion - Magistratsdirektor, Gruppe Europa und Internationales
Kontaktformular