Coronavirus-Sicherheitsvorkehrungen in den Wiener Ämtern

Zum Schutz der KundInnen sowie der MitarbeiterInnen vor einer Coronavirus-Ansteckung gilt in den Wiener Ämtern als Sicherheitsvorkehrung ein Mindestabstand von 1 Meter zu anderen Menschen

Zum Beispiel im Warteraum oder während der Amtshandlung kann zudem ein Mund-Nasen-Schutz vorgeschrieben sein.

Gegebenenfalls findet der Parteienverkehr nur nach vorheriger Terminreservierung statt.

Durch die Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen kann es zu längeren Wartezeiten kommen.

Hygiene-Empfehlungen

Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Hygiene-Empfehlungen:

  • Waschen Sie Ihre Hände täglich öfter mit Wasser und Seife oder mit einem alkoholhaltigen Desinfektionsmittel mindestens 20 Sekunden lang.
  • Wenn Sie husten oder niesen, bedecken Sie Mund und Nase mit einem Papiertaschentuch beziehungsweise Ihrer Ellenbeuge (nicht mit den Händen). Entsorgen Sie das Papiertaschentuch so schnell wie möglich und waschen Sie danach Ihre Hände. Wenn andere Personen in Ihrer Nähe sind und Sie husten oder niesen müssen, drehen Sie sich weg.
  • Verzichten Sie auf engen Kontakt zu anderen Menschen (zum Beispiel Händeschütteln)
  • Vermeiden Sie Kontakt zu kranken Menschen, die Fieber oder Husten haben.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
wien.gv.at-Redaktion
Kontaktformular