Internationale Studie lobt Wiens Verwaltung

  • Wien liegt auf Platz 21 der einflussreichsten Städte der Welt.
  • Im Bereich "Zukunftspotenzial" ist Wien seit 2016 um 16 Plätze gestiegen.
  • Punkte gab es für effiziente und wirtschaftsfreundliche Verwaltung sowie Stabilität und Transparenz.
Blick aufs Rathaus vom Volksgarten aus

Die internationale Unternehmensberatung A.T. Kearney reiht Wien beim "Global Cities Index 2018" der einflussreichsten Städte der Welt auf Platz 21 von 135 Metropolen. Auf den ersten Plätzen liegen New York, London und Paris.

Zugleich wurde im "Global Cities Outlook" das Zukunftspotential der Städte erhoben. Hier liegt Wien auf Platz 25. Seit 2016 machte die Bundeshauptstadt dabei ganze 16 Plätze gut. Hervorgehoben wurde die Innovationskraft und die gut funktionierende Verwaltung.

Die Platzierung zeigt, dass sich Wien im internationalen Wettbewerb weiterhin gut entwickelt. Vor dem Hintergrund der rasant wachsenden chinesischen "Super Cities" belegt die stabile Position Wiens im Ranking, dass die Wachstumschancen genutzt werden.

Im Vergleich mit anderen EU-Städte sicherte sich Wien den fünften Platz.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular