Petitionsplattform

Angaben zur Petition
Titel

Rettet den Grüngürtel Süssenbrunner Strasse West

Kurzbeschreibung

Diese Petition spricht sich gegen die weitere Verbauung Hirschstettens und vor allem gegen das geplante Projekt Quartier Süssenbrunner West1 mit 1200 Wohnungen und Gebäudehöhen mit bis zu 33 Metern aus. Die damit verbundene Verbauung und das enorme Verkehrsaufkommen führt zu einer immensen Beeinträchtigung der Lebensqualität ansässiger BewohnerInnen.

Petitionstext

Diese Petition spricht sich gegen die weitere Verbauung Hirschstettens und vor allem gegen das geplante Projekt Quartier Süssenbrunner West1 mit 1200 Wohnungen und Gebäudehöhen mit bis zu 33 Metern aus. Die damit verbundene Verbauung und das enorme Verkehrsaufkommen führt zu einer immensen Beeinträchtigung der Lebensqualität ansässiger BewohnerInnen. Selbstredend stellt dieses Projekt auch einen erheblichen Eingriff in die Natur dar und führt zu irreversibler Zerstörung der Tier- und Pflanzenwelt. Wir, die Bürgerinitiative Süssenbrunner Strasse und die UnterstützerInnen dieser Petition sehen es als unsere Pflicht an, den Grüngürtel auch für kommende Generationen zu erhalten und sind strikt gegen eine sukzessive Reduzierung der Grün- und
Agrarflächen sowie die damit einhergehende Versiegelung des Bodens.
Diese Petition setzt sich für folgenden Forderungen ein:
• FÜR die Erhaltung des Grüngürtels Süssenbrunner Strasse West und alle von der Bausperre betroffenen Grundstücke entlang der Süssenbrunner Strasse.
• FÜR die Erhaltung der landwirtschaftlichen Nutzflächen an der Süssenbrunner Strasse um die regionale Versorgung durch Obst und Gemüse speziell in
Krisenzeiten aufrecht erhalten zu können.
• FÜR die Erhaltung der positiven Auswirkungen von bebautem Ackerland auf das Klima, Luftqualität und stabilen Wasserhaushaltes, um Überschwemmungen aufgrund der Bodenversiegelung zu verhindern.
• FÜR den Schutz der Tiervielfalt, insbesondere den Schutz vom Aussterben bedrohter Arten wie den Feldhamster. Eine Feldhamster Population konnte gut im Bereich des Projektes Quartier Süssenbrunner West dokumentiert werden. Der Feldhamster ist seit 2020 auf der IUCN Red List2
HINTERGRUND:
Diese Flächen werden seit Jahrzehnten als Flächen des Wiener Grüngürtels ausgewiesen. Der Wiener Grüngürtel ist für die Leistungen der Ökosysteme so wichtig, dass wir uns für den vollständigen Erhalt des Grüngürtels in diesem Bereich einsetzen.
Für die Stadt Wien und ihre Bevölkerung ist der Grüngürtel in den letzten 100 Jahren zu einem festen Bestandteil des Stadtbildes geworden und wird als grüne
Lunge, Ausflugsziel und Ort für sportliche Betätigungen geschätzt.
Die Leistungen des Grüngürtels werden in drei Kategorien unterteilt:
• Versorgungsleistungen (Süßwasser, Bio- Lebensmittelproduktion)
• Regulierende und unterstützende Leistungen (natürliche Regulierung der Ökosystemleistungen durch Biodiversität, Nährstoffkreislauf, Klima- und Luftqualität, die menschliche Gesundheit und natürliche Regulierung von Naturkatastrophen)
• Kulturelle Leistungen (Erholungs- und Freizeitleistungen, Lebensraum für viele Tiere)
Wir wollen mit aller Kraft einer Verbauung des Grüngürtels entgegenwirken und erreichen, dass nicht nur diese Flächen, sondern auch die übrigen Flächen auf beiden Seiten der Süssenbrunner Strasse einer Bebauung entzogen und auch zukünftig als Grünflächen erhalten werden. Gerade in Zeiten wie diesen mit Ernährungskrise, Klimakrise, dramatischem Verlust der Tier- und Pflanzenvielfalt gilt es diese Grünflächen als Acker- und Kulturflächen zu erhalten.
1 https://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/projekte/suessenbrunnerstrasse-west-projektuebersicht.html, abgerufen am 29.04.2022
2 https://discovermammals.org/hamster-on-revised-red-list/ , abgerufen am 29.04.2022
3 Der Wiener Grüngürtel: Leistungen und Nutzen für die Gesellschaft, 2010, S.24
4 Der Wiener Grüngürtel: Leistungen und Nutzen für die Gesellschaft, 2010, S.11

Freigabe

03.05.2022

Anzahl bisheriger Unterstützungen

> 500

Status

In Bearbeitung

Anmerkungen

500 Unterstützungen erreicht.

Eingebracht von

Christoph Kowar

Beilage(n)

Stellungnahme(n)/Beantwortung(en)

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Wahlen und verschiedene Rechtsangelegenheiten
Kontakt