Unterbringung des Kindes in einer Pflegefamilie

Wenn Sie ihr Kind nicht selbst betreuen können, jedoch den Wunsch haben, mit dem Kind weiterhin in direktem Kontakt zu bleiben, kann die Unterbringung bei einer Pflegefamilie erfolgen. Durch Vermittlung der MAG ELF üben die Pflegeeltern die Pflege und Erziehung aus.

Die leibliche Mutter beziehungsweise die Eltern haben das Recht, über wichtige Angelegenheiten informiert zu werden. Sie können das Kind besuchen und, wenn Ihre Lebensverhältnisse es zulassen, auch die Übergabe des Kindes in ihre Betreuung beantragen. Leibliche Eltern haben aber auch die Pflicht, Unterhaltszahlungen zu leisten, bis das Kind selbsterhaltungsfähig ist.

Kinder in einer Pflegefamilie wissen nicht nur über ihre leibliche Mutter oder ihre Eltern Bescheid, sie haben auch die Möglichkeit, die leibliche Mutter oder die Eltern zu kennen und Zeit mit ihr oder ihnen zu verbringen. Das hilft Kindern und Eltern, ihre Lebenssituation realistisch zu sehen. Meist kommen Pflegekinder ziemlich gut mit zwei Familien zurecht.

Pflegemamas und Papas

Verantwortlich für diese Seite:
MAG ELF - Servicestelle (Magistratsabteilung 11)
Kontaktformular