Muttersprachliche LesepatInnen gesucht

Die Abteilung Integration und Diversität (MA 17) sucht laufend ehrenamtliche Lesepatinnen und Lesepaten, die mit Wiener Kindern mit verschiedenen Muttersprachen gemeinsam lesen wollen.

Zwei Frauen lesen Kindern vor

Lesepatinnen und Lesepaten werden unter anderem bei der Auswahl des Lesestoffes und mit "Leseorten" unterstützt.

An den Wiener Schulen sind zahlreiche ehrenamtliche Lesepatinnen und Lesepaten im Einsatz. Sie unterstützen Kinder dabei, (besser) Deutsch lesen zu lernen. Nun sucht die MA 17 auch muttersprachlichen Lesepatinnen und Lesepaten für Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Muttersprachen. Die KooperationspartnerInnen der MA 17 für dieses Projekt sind der Wiener Stadtschulrat und die Büchereien Wien.


Voraussetzungen

  • Bereitschaft, regelmäßig (einmal wöchentlich eine Stunde) mit Kindern in deren Muttersprache Geschichten, Bilderbücher und Reime zu lesen
  • Mehrsprachigkeit: Sie sollen sowohl Deutsch als auch die jeweilige andere Sprache sehr gut lesen und sprechen können.
  • Bereitschaft, Fähigkeit und Erfahrung, mit Kindern altersgerecht und wertschätzend umzugehen
  • Begeisterung für Kinder, fürs Lesen und für Bücher

Unterstützung durch die MA 17

  • Einführungsseminar durch Pädagoginnen und Pädagogen (verbindlich)
  • Unterstützung bei der Auswahl des Lesestoffes und der Beschaffung der Bücher
  • "Leseorte": Schulen, Horte, Kinder- und Jugendeinrichtungen oder Büchereien
  • Begleitung und regelmäßiger Erfahrungsaustausch sowie Weiterbildung

Projektziele

  • Sprachkompetenz stärken
    • Die Mehrsprachigkeit ist für jeden Menschen eine persönliche Bereicherung. Daher sollen die in Wien gesprochenen Familiensprachen gefördert werden. Das stärkt die Kompetenz in der Familiensprache der Kinder oder der Sprache der Eltern. Damit wird ein Beitrag zu Zwei- oder Mehrsprachigkeit von jungen Wienerinnen und Wienern geleistet.
  • Positive berufliche Zukunft
    • Die Zwei- oder Mehrsprachigkeit erhöht potenziell die Jobchancen von Menschen. Die berufliche Zukunft der Kinder wird positiv beeinflusst.
  • Bereicherung für Gemeinschaft und Wirtschaft
    • Da Mehrsprachigkeit nicht nur für jeden Menschen, sondern auch für den Wirtschaftsstandort Wien eine Bereicherung darstellt, soll durch die Tätigkeit der Lesepatinnen und Lesepaten bei Schülerinnen und Schülern das Interesse am Lesen in der Muttersprache geweckt und sie dafür motiviert werden.

Kontakt

  • Abteilung Integration und Diversität (MA 17)
  • Telefon: +43 1 4000 81561
  • E-Mail: post@ma17.wien.gv.at
Verantwortlich für diese Seite:
Goran Novakovic (Magistratsabteilung 17)
Kontaktformular