Studie zu Frauen mit Behinderung / Beeinträchtigung in Wien

  • Thema: "Frauen mit Behinderung / Beeinträchtigung in Wien" - Es geht dabei um Lebensbedingungen, Diskriminierungserfahrungen, soziale und politische Teilhabe.
  • Auftraggeberin: Frauenservice Wien (MA 57)
  • Durchgeführt von: L&R Sozialforschung
  • Gesucht werden Frauen mit Behinderung / Beeinträchtigung als Peers sowie Teilnehmerinnen für Fokusgruppen.
  • Zeitraum der Fokusgruppen: Oktober bis Dezember 2018

Zum Thema Frauen mit Behinderung / Beeinträchtigung in Wien gibt es kaum aktuelle Daten oder Studien. Daher startet das Forschungsinstitut L&R Sozialforschung im Auftrag des Frauenservice Wien (MA 57) die Studie "Frauen mit Behinderung / Beeinträchtigung in Wien".

Fokusgruppen im Zentrum

Im Zentrum der Studie steht die Abhaltung von 8 Fokusgruppen, die die Sichtweise von unterschiedlichen Gruppen von Frauen mit Behinderung / Beeinträchtigung zum Thema haben. Es geht um die Lebensbedingungen, Diskriminierungserfahrungen und die soziale und politische Teilhabe.

Frauen mit Behinderung / Beeinträchtigung sollen als Expertinnen in eigener Sache von Anfang an eingebunden werden: einerseits für einen inhaltlichen Austausch und andererseits für die Suche nach Fokusgruppenteilnehmerinnen.

Gesucht werden für das Forschungsvorhaben:

  1. Frauen mit Behinderung / Beeinträchtigung, die an einer der Fokusgruppen teilnehmen wollen.
  2. Frauen mit Behinderung / Beeinträchtigung, die als "Peers" (Expertinnen in eigener Sache) für das Forschungsprojekt tätig sein wollen.

Die Fokusgruppen finden von Oktober bis Dezember 2018 in Wien statt.

Kontakt für Rückfragen und für Anmeldung

Logo von L&R Sozialforschung

Informationen in Österreichischer Gebärdensprache

Video: Studie "Frauen mit Behinderung in Wien"

Verantwortlich für diese Seite:
Frauenservice Wien (Magistratsabteilung 57)
Kontaktformular