Wiener Töchtertag 2018 (Rückblick)

Am 26. April 2018 fand der 17. Wiener Töchtertag statt. 168 Wiener Betriebe boten einen Schnuppertag für Mädchen von 11 bis 16 Jahren.

Ein Gruppe Mädchen

2.700 Mädchen folgten heuer der Einladung, am Töchtertag einen praxisnahen Einblick in die Berufswelt unterschiedlicher Betriebe zu erhalten. Der Schwerpunkt lag wie jedes Jahr auf technischen, handwerklichen und naturwissenschaftlichen Berufen.

Mit dem Aktionstag möchte Initiatorin Frauenstadträtin Sandra Frauenberger Schülerinnen motivieren, Berufe mit attraktiven Einkommens- und Aufstiegschancen kennenzulernen. Frauenberger: "Rollenklischees schränken unsere Handlungs- und Entfaltungsspielräume schon im Kindesalter ein - dagegen möchte ich ankämpfen. Mädchen sollen alle Möglichkeiten haben, dafür müssen sie diese aber auch kennen."

Eintauchen in die virtuelle Realität

3 Mädchen bestaunen ein Handy

Sie selbst besuchte am Töchtertag das Unternehmen Samsung Electronics. Dort lernten die Mädchen das Innenleben eines Fernsehers kennen und hatten die Gelegenheit, ein 360°-Rundum-Video zu drehen. Außerdem begaben sie sich mit einer Virtual Reality-Brille und mittels eines Hightech-Sessels namens VR-4D auf eine mitreißende Achterbahnfahrt.


Verantwortlich für diese Seite:
Frauenabteilung der Stadt Wien (Magistratsabteilung 57)
Kontaktformular