Psychosoziale Tipps für Frauen in Zeiten von Corona

Mit der Corona-Krise steigt die Belastung, der Frauen ausgesetzt sind:

  • Frauen sind innerhalb der Krise öfter arbeitslos geworden.
  • Sie sind oftmals in systemrelevanten Berufen tätig.
  • Sie haben Kinder betreut, weil Bildungsinstitutionen geschlossen waren.
  • Sie haben im Homeschooling unterstützt und nebenbei Homeoffice gemacht.
  • Sie waren auch zunehmend Gewalt in der Familie oder Übergriffen ausgesetzt.

So unterschiedlich wie die Belastungen, die Frauen schultern, so unterschiedlich sind auch ihre Strategien mit der Situation umzugehen.

Tipps per Video

In 4 YouTube-Videos mit psychosozialen Tipps will das Frauenservice Wien Frauen in diesen Situationen bestärken und unterstützten. Die Videos bieten konkrete Hilfestellungen in herausfordernden Situationen. Beraterinnen erläutern darin Strategien, wie Frau besser durch schwierige Zeiten kommt.

Die Themenbereiche, die in den circa 5-minütigen Videos behandelt werden, sind:

Bitte beachten Sie: Die Videos können keine Beratung in einer schwierigen Situation ersetzen.

Weitere Hilfsangebote

Frauen, die von Gewalt betroffen sind, können sich an den 24-Stunden Frauennotruf der Stadt Wien wenden.

Auch bei anderen überfordernden Situationen gibt es breites Beratungsnetz in Wien. Das Frauenservice fördert Vereine, die Beratung zu unterschiedlichen Themenfeldern anbieten:

Liste der vom Frauenservice geförderten Vereine

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Frauenservice Wien
Kontaktformular