Online-Veranstaltungsreihe "Frauenservice im Gespräch mit…"

  • "Frauenservice im Gespräch mit" Stefanie Wuschitz
  • Termin: 7. Oktober 2021, 18 Uhr
  • Online-Veranstaltung über den Dienst Zoom
  • Anmeldung unter anmeldung@ma57.wien.gv.at
  • Moderation: Claudia Throm, Frauenservice Wien
Zeichnung von zwei Frauen

"Frauenservice im Gespräch mit…" ist ein neues Online-Format des Frauenservice Wien, das spannende Frauen vor die Bildschirme holt. Gemeinsam wollen wir einen Blick hinter die Kulissen werfen. Was treibt feministische Künstlerinnen, Autorinnen, Journalistinnen an? Wie treiben sie mit ihren Arbeiten einen frauenpolitischen Diskurs voran? Was sind ihre persönlichen Motive? Welchen Einfluss hat ihr Werk?


Mit Stefanie Wuschitz wollen wir über Hacken aus einer feministischen Perspektive und darüber, was im Mz* Baltazar's Laboratory passiert, sprechen.

Über Stefanie Wuschitz

Stefanie Wuschitz arbeitet an der Schnittstelle von Kunst, Forschung und Technologie. Sie studierte Medienkunst an der Universität für angewandte Kunst in Wien und an der New York University (Tisch School of the Arts). Sie war Digital Arts Fellow an der Umeå University in Schweden, wo sie das queer-feministische Kollektiv Mz* Baltazar's Laboratory gründete, das heute einen feministischen Hackerspace in Wien betreibt.

Sie ist derzeit Projektleiterin eines künstlerischen Forschungsprojekts an der TU Berlin und an der Akademie der bildenden Künste Wien. Ihre Interessen beinhalten feministisches Hacking, Digitalisierung und Technik.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Frauenservice Wien
Kontaktformular