Alte Notebooks spenden

Wienerinnen und Wiener sind dazu aufgerufen, ihre nicht mehr benötigten Notebooks für einen guten Zweck zu spenden.

Frau schreibt auf Notebook, daneben ein Tablet

Seit 1. Juni 2016 können an allen Standorten der Wiener Volkshochschulen im Zuge des Projekts "NET(T)BOOKS Wien" gebrauchte Notebooks abgegeben werden. Die Notebooks werden vom Demontage- und Recycling-Zentrum (DRZ) und i4next für die Wiederverwendung aufbereitet und an soziale Einrichtungen weitergegeben.

Gesammelt werden gebrauchte Notebooks, Netbooks, Tablets und dazu passende Ladekabel. Alle Geräte durchlaufen einen zertifizierten Datenlöschprozess. Das DRZ garantiert, dass alle Daten gelöscht und zerstört werden. Im darauffolgenden Schritt werden die Geräte gereinigt und gegebenenfalls repariert. Geräte, die auf Grund ihres Alters oder irreparabler Schäden hierfür nicht mehr geeignet sind, werden nach der Datenlöschung für Schulungszwecke verwendet oder umweltgerecht zerlegt und recycelt.

Acht Einrichtungen bereits mit Geräten ausgestattet

Mit Spenden konnten bis jetzt acht Einrichtungen der Kooperationspartner Arbeiter-Samariter-Bund, Caritas, Johanniter-Unfall-Hilfe, Wiener Rotes Kreuz, Volkshilfe Wien und Wieder Wohnen mit durchschnittlich je 15 Notebooks ausgestattet werden. Zu den ausgestatteten Standorten zählen Quartiere für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge genauso wie ein Tageszentrum für Obdachlose. Die Nutzerinnen und Nutzer der Geräte profitieren, indem sie dem Schulunterricht folgen, für den Führerschein lernen oder Bewerbungsschreiben verfassen können. Bis Ende des Jahres sollen noch ungefähr zehn Standorte mit IT-Geräten ausgestattet werden.

NET(T)BOOKS Wien - Wiener Volkshochschulen

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular