Neue Förderung für innovative Nachbarschaftsprojekte

Stadtrat Peter Hacker

Sozialstadtrat Peter Hacker

Die Stadt Wien fördert Projekte, die das gesellschaftliche Miteinander im Grätzl stärken, mit insgesamt 500.000 Euro. Der neue "Fördertopf für innovative und soziale Nachbarschaftsprojekte" soll allen Wienerinnen und Wienern ermöglichen, für den gesellschaftlichen Zusammenhalt aktiv zu werden.

Sozialstadtrat Peter Hacker: "Wir Wiener lieben ja matschgern, sind aber auch stolz auf unser goldenes Herz. Wenn dazu noch ein kreativer Kopf kommt, entstehen viele mutige neue Ideen, wie wir das Zusammenleben in unserer Stadt noch besser gestalten können. Mit diesem Fördertopf wollen wir das Engagement der Wienerinnen und Wiener weiter stärken."

Der maximale Förderbetrag pro Projekt beträgt 20.000 Euro. Gefördert werden aber insbesondere kleinere Vorhaben zwischen 2.000 und 5.000 Euro.

Die Förderung richtet sich an alle Wienerinnen und Wiener. Das eigene Projekt kann zusammen mit mindestens einer anderen Person ab dem 19. August 2019 eingereicht werden:

Soziale Innovation Wien

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular