Wie wien.at funktioniert

wien.at versteht sich als Service-Portal für alle Wienerinnen und Wiener sowie für alle, die etwas von der Stadtverwaltung benötigen oder mehr über die Bundeshauptstadt erfahren möchten. Die "Blattlinie" lautet: Öffentliche Inhalte müssen für alle barrierefrei zugänglich sein.

Wie kommen die Seiten ins Netz?

Mehr als 150 Fachleute aus den zuständigen Magistratsabteilungen sind für die Inhalte von wien.at verantwortlich. Ihre Fachtexte werden von den Öffentlichkeitsarbeiterinnen und Öffentlichkeitsarbeitern der jeweiligen Abteilung mit Hilfe eines auf den Bedarf der Stadt Wien zugeschnittenen Content Management Systems (CMS) erstellt. Die Inhalte werden für ein breites Publikum aufbereitet und von der wien.at-Redaktion lektoriert, auf dem Styleguide (Regelwerk) für wien.at entsprechende Aufbereitung geprüft und mit anderen themenverwandten Inhalten auf wien.at verknüpft. Informationen werden so in erster Linie nach Themen und nicht nach der Organisationsstruktur des Magistrats aufbereitet.

Technische Grundlagen

Für die technische Infrastruktur der Plattform wien.at ist die Abteilung Wien Digital (MA 01) verantwortlich. Dazu gehören beispielsweise die Wartung der Server-Landschaft und die Bereitstellung der technischen Arbeitsmittel für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von wien.at. Die Entwicklung, Einrichtung und technische Wartung der elektronischen Services auf wien.at fällt ebenfalls in den Aufgabenbereich der MA 01.

Dazu zählen Angebote wie der Stadtplan, Online-Datenbanken oder E-Government-Anwendungen wie das elektronische Bezahlen. Bei technologischen Auswahlentscheidungen wird besonders auf Hersteller-Unabhängigkeit geachtet, auch Open Source-Lösungen kommen zum Einsatz.

Content Management System (CMS) für wien.at

Seit Anfang 2005 setzt die Stadt Wien ein speziell auf die Anforderungen von wien.at zugeschnittenes Content Management System (CMS) ein. Dieses System ermöglicht es den Autorinnen und Autoren, die Inhalte ohne Kenntnisse von HTML bearbeiten zu können. Das auf einer Open Source-Lösung basierende CMS wurde vom Rechenzentrum der Stadt Wien (MA 01) im Auftrag des Presse- und Informationsdienstes (MA 53) entwickelt und als Open-Source-Produkt für andere Betreiberinnen und Betreiber von Websites zur freien Verfügung bereitgestellt. Die Netzwerk-Anwendung vieW4 inklusive CMS steht zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Verantwortlich für diese Seite:
Öffentlichkeitsarbeit (Magistratsabteilung 53)
Kontaktformular