VIS Vienna Shorts

15. Internationales Festival für Kurzfilm, Animation & Musikvideo

VIS Vienna Shorts geht von 29. Mai bis 4. Juni 2018 in seine 15. Ausgabe. Österreichs führendes Festival für Kurzfilm, Animation & Musikvideo legt besonderes Augenmerk auf neue Erzählweisen, innovative Filmformen und gesellschaftspolitische Themen und zählt als Oscar®-akkreditiertes und EU-gefördertes Festival zu den strahlkräftigsten Veranstaltungen für die kurze Form in Europa.

Menschen im Kinosaal

Das Festival zeigt jährlich rund 300 Filme in mehreren Spielstätten (METRO Kinokulturhaus, Filmmuseum, Gartenbaukino, u.a.) und zieht dabei in einer Woche knapp 10.000 Filmfans und zahlreiche Branchengäste an. Für mehr als 500 Akkreditierte - ein Viertel davon aus dem Ausland - werden zudem mehr als 20 diskursive Rahmenveranstaltungen (Panels, Lectures, Workshops, Masterclasses) angeboten.

"Das große Kurzfilmfestival Vienna Shorts setzt auf breite Perspektive und formale Vielfalt. (...) Verdichtetes Erzählen, das Kurze als eine Eigenschaft, die alle Filme beim Festival verbindet, ermöglicht ganz eigene Annäherungen und Kommentare zu einer Form, die eine immer größere Rolle in unserem Alltag einnimmt." (Falter, Mai 2017)

Neben verschiedenen Wettbewerbsschienen - in diesem Jahr auch erstmals für Virtual Reality - setzt VIS Vienna Shorts jährlich auf einen thematischen Schwerpunkt, vielfältige Specials (u.a. Gastprogramme, Midnight Movies), die kijvis Filmvermittlung sowie Würdigungen von Filmschaffenden, die sich nicht zuletzt mit der kurzen Form einen Namen gemacht haben. 2018 sind die Spotlights der amerikanisch-niederländischen Animationskünstlerin Martha Colburn sowie dem österreichischen Pionier Ernst Schmidt Junior gewidmet.

Das Festival widmet sich zudem im Rahmen der Reihe "Expanded" Formaten, die über die Kinoleinwand hinausgehen. Darunter fällt 2018 ein Live-Konzert im Kinosaal, eine immersive Kooperation mit den Wiener Festwochen in der Halle G im MuseumsQuartier sowie eine Ausstellung im Q21 frei_raum exhibition space anlässlich des Republiksjubiläums. Die partizipative Schau unter dem Titel shaping Democracy wird bereits am 21. März eröffnet und bis zum Festival zu erleben sein.

Kontakt

Verantwortlich für diese Seite:
Öffentlichkeitsarbeit (Magistratsabteilung 53)
Kontaktformular