U2-Bauarbeiten in Mariahilf

Seit Mitte Februar 2020 gibt es U2-Bauarbeiten im 6. Bezirk. Dadurch sind Verkehrsumleitungen notwendig.

Visualisierung der neuen U-Bahnstation Pilgramgasse

So wird die neue U-Bahnstation Pilgramgasse zukünftig aussehen.

Mitte Februar 2021 haben die Arbeiten für die U2- und U4-Station Pilgramgasse in der Rechten Wienzeile und Hofmühlgasse gestartet. Dort entsteht ein neuer Knotenpunkt an der Grenze der Bezirke Margareten und Mariahilf.

Unter der bestehenden U4 bauen die Wiener Linien ein neues Stationsgebäude, das durch Rolltreppen und mehrere Aufzüge erreicht werden kann. Die Stationszugänge in der Hofmühlgasse und Rechten Wienzeile werden unter dem Wienfluss miteinander verbunden.

Für Öffi-Fahrgäste bedeutet die U2-Erweiterung eine große Verbesserung: Von der U2xU4-Station Pilgramgasse erreicht man in etwa 1,5 Minuten die U2/U3-Station Neubaugasse oder in 3 Minuten die U2/S-Bahn-Station Matzleinsdorfer Platz.

Verkehrsumleitungen notwendig

"Während den Bauarbeiten lassen sich im dichten innerstädtischen Gebiet leider zeitweise Beeinträchtigungen für AnrainerInnen und für den Autoverkehr nicht vermeiden", sagt Bezirksvorsteher Markus Rumelhart. So muss ab Februar 2020 der Verkehr umgeleitet werden. Teile der Rechten Wienzeile und der Hofmühlgasse werden für mehrere Jahre gesperrt. Die Verkehrsführung und Parkordnung wird angepasst. "Ich rate allen Verkehrsteilnehmern die Beschilderung zu beachten. Bauarbeiten dieser Größenordnung sind nicht alltäglich. Wir bemühen uns die Auswirkungen so gering wie möglich zu halten", so Bezirksvorsteher Rumelhart.

Kontakt

Wenn es doch Grund für Klagen gibt oder Fragen auftreten, können sich die Bewohnerinnen und Bewohner direkt an die Wiener Linien unter der Telefonnummer +43 1 7909 67830 oder per E-Mail an pilgramgasse@wienerlinien.at wenden.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Mariahilf
Kontaktformular