Kinos in Mariahilf

Apollo - Das Kino Wien

Der weiße Schriftzug Apollo am Dach des Gebäudes

Im September 1904 wurde an der Ecke Gumpendorfer Straße und Kaunitzgasse ein neue Apollo-Theater mit einer glamourösen Revue eröffnet. Bis nach dem Ersten Weltkrieg konnte das Varieté erfolgreich geführt werden. Danach wurde dem Geschmack des Publikums Rechnung getragen und ein Lichtspieltheater errichtet. Am 11. September 1929 wurde das größte Kino in der Stadt mit dem Hollywoodstreifen "Lad Hamilton" eröffnet. Anfang der 1990er-Jahre wurde das Kino neuerlich adaptiert und zu einem modernen Kino mit zwölf Sälen umgebaut, das 2.214 Personen Platz bietet.

English Cinema Haydn

Das Kino wurde 1912 eröffnet und wird seither als Familienbetrieb geführt. Seit 1995 werden im Haydn Kino die neusten Filme in englischer Originalfassung vorgeführt. Ebenso wird danach getrachtet, dem Publikum durch die ständige Verbesserung des Services und des Standards ein hohes Sehvergnügen zu bereiten.

HTU Cinestudio

Im Audi-Max der Technischen Universität Wien wurden erlesene 35-Millimeter- oder 16-Millimeter-Filme gezeigt. Derzeit ist das Kino wegen Umbau geschlossen.

Top Kino

Leuchtschild des Kinos mit der Aufschrift Cinema und Top

Anfangs blieb der 6. Bezirk vom peripheren Konkurrenzkampf nicht verschont. Die Multiplex–Kinos machten dem Top Kino das Leben schwer. So schwer, dass im Jahr 2001 der letzte Film abgespult werden musste.

Nachdem das Kino zwei Jahre geschlossen war, wurde im November 2003 das Top Kino feierlich wieder eröffnet. Betrieben wird es nun vom Team, das auch erfolgreich das Schikaneder Kino führt. Im 109 Sitzplätze fassenden Saal werden Filme abseits der Hollywood Blockbuster gezeigt. Damit entgeht das Top Kino der Multiplex Konkurrenz.

Das Top Kino versteht sich auch als Gesamtkonzept und in Einheit mit Küche und Bar. Gute Filme sehen, davor oder danach was essen und trinken und viel über Film-Kino-Ess-Trink-Kultur diskutieren.

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Mariahilf
Kontaktformular