Esterhazypark - Chillen auf neuen Sitzmöbeln

In der Mariahilfer Grünanlage laden graue Sitzmöbel statt verwitterten Holzbänken zum Verweilen ein.

Graues Sitzmöbel mit Arm- und Rücklehne, im Hintergrund bohren Stadtgärnter

19 neue Sitzflächen wurden im Esterhazypark montiert.

Die Sitzgelegenheiten im Esterhazypark hinter dem Gymnasium neben den Gehwegen wurden generalüberholt. Der 50 Meter lange Betonsockel bekam einen neuen Anstrich und schadhafte Stellen wurden ausgebessert. Die Abteilung Wiener Stadtgärten (MA 42) befestigte formschöne Sitzflächen in unterschiedlichen Größen und Ausstattung. Einige Sitzmöbel haben Arm- und Rücklehnen. Insgesamt wurden 19 neue Sitzflächen angeschraubt. Die gräulichen Sitzflächen sind aus gepresstem Hochdrucklaminat, umrahmt von rostfreiem Stahl.


Bezirksvorsteher Markus Rumelhart:

Die letzten warmen Sonnenstrahlen können Kinder und Erwachsene gemütlich auf den neuen Sesseln und Bänken genießen.

Zweckentfremdung erschwert

Ursprünglich waren die Sitzgelegenheiten mit Holz verkleidet. Die alten Sitzflächen wurden oft als Rampe zweckentfremdet. Im Sommer 2016 wurden Querstreben angebracht, damit Skaterinnen und Skater nicht mehr darauf fahren können. Die Holzblöcke ließ der Bezirk rasch entfernen, das Sitzen auf den teilweise verwitterten Holzverkleidungen war dennoch nicht bequemer geworden. Die neuen Möbel bremsen auch die Skaterinnen und Skater ein.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Mariahilf
Kontaktformular