Themenschwerpunkt "Wiener Wappen und Siegel - Geschichte und Verwendung"

Aufgrund der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) können Sie die Vitrinen mit den Objekten zu den Themenschwerpunkten derzeit nur nach Voranmeldung besuchen.

Zur Anmeldung

Anlässlich von Jubiläen oder anderen aktuellen Themen setzt das Wien Geschichte Wiki redaktionelle Schwerpunkte, die als Themenschwerpunkte mit begleitenden Veranstaltungen präsentiert werden.

3 Wiener Wappen

Der Themenschwerpunkt "Wiener Wappen und Siegel - Geschichte und Verwendung behandelt die Entstehung und Entwicklung der Wiener Wappen und Siegel in ihrer vielfältigen Verwendung.

Für jeden einzelnen Bezirk erläutern Artikel die Geschichte und Zusammensetzung seines Wappens. Eine interaktive Karte zeigt den Gebrauch dieser städtischen Symbole im öffentlichen Raum, eine weitere setzt sich mit der Verwendung von Wappen auf Grenzsteinen im Wiener Raum auseinander.

Symbole städtischer Identität

Als das neue Bundesland Wien 1925 sein Wappen und Siegel gesetzlich festschrieb, griffen die Verantwortlichen auf mittelalterliche Vorbilder zurück. Der Kreuzschild diente seit dem 13. Jahrhundert als Symbol für die Stadt. Friedrich III. verlieh Wien 1461 im Wappenbrief das Recht, ein Doppeladlerwappen zu führen. Seither verwendete die Stadt beide heraldischen Zeichen in immer wieder unterschiedlicher Kombination.

Die Eingemeindungen der Vorstädte und Vororte im 19. Jahrhundert nährten den Wunsch, auf Bezirksebene eigene Identifikationszeichen zu führen. Wappen und Siegelbilder der früheren Gemeinden wurden 1904 zu Bezirkswappen zusammengeführt. Die Motive reichen von Kirchenpatronen, redenden Wappen, welche den Ortsnamen versinnbildlichen, bis hin zu exotischen Fabelwesen wie Drachen, Einhörnern und Donaunymphen. Das neue Gemeinsame sollte mit einem Wiener Gesamtwappen gestärkt werden, das die historisch gewachsene Einheit der Metropole repräsentierte.

Präsentation von Originaldokumenten

Begleitend zum Themenschwerpunkt im Wien Geschichte Wiki werden vom 1. Oktober 2020 bis zum 24. Februar 2021 im Wiener Stadt- und Landesarchiv beispielhaft einige der Objekte gezeigt, die als zentrale Quellen für die Wiener Wappen- und Siegelgeschichte fungieren, so etwa das Typar (Siegelstempel) des Großen Stadtsiegels von 1464/66 und der Originalentwurf zum Wappengesetz samt Wappen aus 1925.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Wiener Stadt- und Landesarchiv
Kontaktformular