Themenschwerpunkt "Historische Bauunterlagen aus dem Unterkammeramt"

Das Wiener Stadt- und Landesarchiv präsentiert regelmäßig Themenschwerpunkte zu Aspekten der Wiener Stadtgeschichte. Diese werden im Wien Geschichte Wiki, der historischen Wissensplattform der Stadt Wien, mit digitalisierten Originalquellen zur Verfügung gestellt.

Alte Plandarstellung von einem Haus

Der Themenschwerpunkt "Historische Bauunterlagen aus dem Unterkammeramt" gibt einen Überblick über die Entwicklung des Unterkammeramts, seine Agenden und seine Bedeutung für baugeschichtliche Forschungen.

Städtisches Amt seit dem Mittelalter

Das Unterkammeramt gehört zu den ersten städtischen Ämtern Wiens. Es wurde 1485 eingerichtet und war für die praktische Umsetzung von wichtigen kommunalen Aufgaben zuständig, etwa die Instandhaltung der Straßen und der Kanalisation, die Verwaltung und Erhaltung der städtischen Gebäude, für Märkte und Markthütten sowie für das Feuerlöschwesen. Mit der Umwandlung zum Stadtbauamt 1849 begann eine Reihe von Reformen, die in der Schaffung der Baupolizei als verantwortliche Stelle für bauliche Angelegenheiten mündete.

Wichtige Quelle für historische Forschung

Eine zentrale Rolle spielte das Unterkammeramt als städtische Baubehörde. Es begutachtete Anträge für die Errichtung oder Veränderung von Gebäuden in Wien und stellte Baugenehmigungen aus. Diese Baukonsense stellen eine wichtige Quelle für die Häusergeschichte, aber auch für die Wirtschafts- und Sozialgeschichte Wiens dar.

Präsentation von Originaldokumenten

Begleitend zum Themenschwerpunkt im Wien Geschichte Wiki werden im Ausstellungsfoyer des Wiener Stadt- und Landesarchivs ausgewählte Objekte aus dem Unterkammeramt vorgestellt.

  • Termin: 6. Juli bis 30. September 2022
  • Ort: Wiener Stadt- und Landesarchiv, 11., Guglgasse 14
    Zugang über Gasometer A, Foyer im 4. Stock
  • Öffnungszeiten:
    • 6. bis 15. Juli: Montag bis Freitag von 9 bis 15 Uhr
    • 18. Juli bis 30. September: Montag bis Freitag von 9 bis 15.30 Uhr, Donnerstag von 9 bis 19 Uhr
  • Der Eintritt ist frei.
Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Wiener Stadt- und Landesarchiv
Kontaktformular