"Essen zwischen Mangel und Überfluss, Disziplin und Genuss"

Wiener Vorlesung am 9. Februar 2016

Hubert Christian Ehalt:

Die Nahrungsaufnahme wurde im Prozess der letzten 200 Jahre entsakralisiert und säkularisiert. Aus dem 'Heiligen Brot' wurde der 'Big Mac'.

Klara Löffler:

Nie waren Informationen und Wissen, aber auch Empfehlungen und Regeln zu dem, was und wie wir essen (sollen), so dicht wie heute: wie wir es ethisch unbedenklich, nachhaltig, gesundheitsorientiert, genussvoll tun. Und nie war es schwieriger.

Hanni Rützler:

Essen ist heutzutage für viele einer der wenigen Lebensbereiche, über den sie noch selbst bestimmen können - wenn sie selbst kochen. Das führt zu einer emotionalen Aufladung des Kochens. Im besten Fall zu einer Leidenschaft, oft aber auch zu einem problematischen Kochimperativ.

Veranstaltungsdetails

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Klara Löffler

Klara Löffler

Hanni Rützler

Hanni Rützler


Hubert Christian Ehalt

Hubert Christian Ehalt

Verantwortlich für diese Seite:
Kulturabteilung der Stadt Wien, Wiener Vorlesungen (Magistratsabteilung 7)
Kontaktformular