"Bürgerwissenschaft. Verantwortungsvolle Forschung oder Gefahr für die Freiheit der Wissenschaft?"

Wiener Vorlesung am 1. Juni 2016

Bürgerwissenschaft - unter diesem Schlagwort fordert eine neue internationale Bewegung mehr Mitsprache in der Forschung. Entzündet hat sich der Anspruch auf zivilgesellschaftliche Mitwirkung an Fragen von Klimawandel und Umweltproblemen. Wie legitim ist diese Forderung nach einer "demokratischen Forschungswende"? Bringt sie neues nachhaltiges Wissen und mehr Verantwortung für die Gesellschaft? Oder ist, wie Gegnerinnen und Gegner kritisieren, durch die Einmischung zivilgesellschaftlicher "pressure groups" die eigenbestimmte Suche nach dem Neuen in der Forschung gefährdet? Wie viel Einmischung verträgt die Forschung?

Das ernst mach forum ist eine Plattform des interdisziplinären und internationalen wissenschaftlichen Diskurses. Es hat zum Ziel, Gespräche zwischen den Kulturwissenschaften (Geisteswissenschaften), den Naturwissenschaften, den Medizin- und Technikwissenschaften zu ermöglichen. Das ernst mach forum veranstaltet regelmäßig (zweimal jährlich) öffentlich zugängliche Podiumsdiskussionen über aktuelle Tendenzen in den Wissenschaften.

Veranstaltungsdetails

27. ernst mach forum. wissenschaft im dialog

Eine Veranstaltung des Instituts für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte (IKT) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Kooperation mit dem ORF - Wissenschaft, Ö1 und den Wiener Vorlesungen

ORF-Sendung: Ö1 Dimensionen - Die Welt der Wissenschaft, Montag, 6. Juni 2016, 19.05 Uhr

Verantwortlich für diese Seite:
Kulturabteilung der Stadt Wien, Wiener Vorlesungen (Magistratsabteilung 7)
Kontaktformular