Univ.-Prof. Harald Ossberger - Wiener Vorlesungen

Porträt von Harald Ossberger

Univ.-Prof. Harald Ossberger

  • Geboren 1948 in Graz, aufgewachsen in Linz
  • Studium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien (Klavier Konzertfach) bei den Professoren Grete Hinterhofer und Alexander Jenner, Diplomprüfung mit Auszeichnung
  • Mehrfacher Preisträger bei Wettbewerben
  • Seit Abschluss der Studien intensive Konzerttätigkeit in den meisten Ländern Europas, im Nahen Osten sowie in Japan, Südkorea, Taiwan, Indien, Nord-, Mittel- und Südamerika
  • Rundfunk-, Fernseh- und CD-Aufnahmen
  • Neben solistischer Tätigkeit rege Auseinandersetzung mit Kammermusik: seit 1974 Mitglied des "Ensemble 20. Jahrhundert«, Wien; 1978 Gründung des Concordia-Trios (mit dem Geiger Erich Schagerl und dem Cellisten Josef Luitz)
  • Partner verschiedener Instrumentalisten (unter anderem René Staar, Josef Sivo, Hermilo Novelo, Christian Altenburger, Mario Hossen, Florian Kitt, Attila Pasztor, Roger Salander, Milan Turkovic, Alois Brandhofer, Dieter Flury, an zwei Klavieren mit Manfred Wagner Artzt und Michael Lipp)
  • Regelmäßige Zusammenarbeit mit Henryk Szeryng in vielen Ländern Europas von 1979 bis zum Tod des Geigers 1988
  • Seit 2006 intensive und erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem griechischen Pianisten Christos Marantos im Bereich der Literatur für Klavier zu vier Händen
  • Als Solist und in Zusammenarbeit mit anderen Musikern Teilnahme an folgenden Festivals: Salzburger Festspiele, Wiener Festwochen, Wien Modern, Brucknerfest Linz, Carinthischer Sommer, Musikforum Klagenfurt - Viktring, Steirischer Herbst, Kammermusikfestival "Allegro Vivo", Edinburgh Festival, Warsaw Autumn, Berliner Festspiele, Hong Kong Arts Festival, Huddersfield Festival, "Musica" Strasbourg
  • Seit 1976 Lehrtätigkeit an der Hochschule (jetzt Universität) für Musik und darstellende Kunst in Wien (inzwischen als ordentlicher Universitätsprofessor für Hauptfach Klavier; Lehrveranstaltungen über Stilkunde, Aufführungspraxis, Hammerklavier, Strukturanalyse und Didaktik); regelmäßige Lehrtätigkeit auch im Rahmen von Kursen und Seminaren im In- und Ausland
  • Workshops mit dem Ziel der Zusammenführung von Kunst und Wissenschaft - vor allem gemeinsam mit Hartmut Krones. Mit beratender Stimme im Musikschulbeirat des Landes Niederösterreich sowie im N.Ö. Landesfachbeirat für den Wettbewerb "Prima la Musica". Mitglied beziehungsweise Vorsitzender in Fachjurien. Von 2003 bis 2007 Mitglied des Musikbeirats im Bundeskanzleramt. Von 2000 bis 2006 Präsident des Österreichischen Musikrats, nunmehr Vizepräsident dieser Institution. Zahlreiche Veröffentlichungen in Fachzeitschriften, Buchkritiken, Lexikonartikel
Verantwortlich für diese Seite:
Kulturabteilung der Stadt Wien, Wiener Vorlesungen (Magistratsabteilung 7)
Kontaktformular