Wienreihe-Lesungen

  • Lesung von Gabriele Anderl und Florian Gantner
  • Termin: Dienstag, 25. Mai 2021, 19 Uhr
  • Einführung und Moderation: Julia Danielczyk
  • Die Lesung findet ohne Publikum statt und wird via Live-Stream auf dem YouTube-Kanal der Alten Schmiede übertragen.

Die Wienreihe stellt Autorinnen und Autoren ins Rampenlicht, die ein Literatur-Stipendium oder einen Literatur-Preis der Stadt Wien Kultur erhalten haben.

Die Historikerin Gabriele Anderl erhielt 2020 den Würdigungspreis für Publizistik der Stadt Wien. Im Rahmen der Wienreihe liest sie Texte zu den Themen Flucht und Vertreibung. Florian Gantner ist Literatur-Stipendiat im Jahr 2021 und liest aus seinem Manuskript "Arno".

Frau mit schwarzer Mütze

Gabriele Anderl

Mann in grauem Mantel

Florian Gantner


Gabriele Anderl

  • Gabriele Anderl ist freiberufliche Wissenschaftlerin, Autorin und Journalistin in Wien.
  • Sie war Mitarbeiterin der österreichischen Historikerkommission, Mitglied der Kommission für Provenienzforschung sowie Vizepräsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Exilforschung (öge).
  • Zahlreiche wissenschaftliche Publikationen zu zeithistorischen Themen (unter anderem zur nationalsozialistischen Vertreibungs- und Beraubungspolitik, zur jüdischen Geschichte, zum NS-Kunst- und Kulturgutraub, zum Kunsthandel sowie zur Flüchtlings- und Asylpolitik und zum Thema Exil in Vergangenheit und Gegenwart)
  • Gabriele Anderl verfasst Beiträge für das ORF-Radio (Ö1) sowie für in- und ausländische Printmedien.
  • Sie erhielt unter anderem den Käthe-Leichter-Preis (1994), den Leon-Zelman-Preis für Dialog und Verständigung (2016) sowie den Preis der Stadt Wien für Publizistik (2020).

Florian Gantner

  • Florian Gantner studierte Komparatistik in Innsbruck, St. Étienne und Wien.
  • Er lebt seit 2003 in Wien, unterbrochen durch Lehrtätigkeit an der University of Jordan (Amman) und der University of Reading (UK).
  • Auszeichnungen: unter anderem der Theodor-Körner-Preis 2014, der Rauriser Förderungspreis und der Literaturpreis Floriana (jeweils 2018), das Aufenthaltsstipendium am Literarischen Colloquium Berlin.
  • Seit 2019 ist er Intendant des Festivals "Literatur findet Land".
  • Zuletzt erschien von ihm der Roman "O.M." (Edition Laurin), im Herbst kommt der Roman "Soviel man weiß" im Residenz Verlag heraus.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Kultur
Kontaktformular