ÜbersetzerInnenstipendium der Stadt Wien

Ausschreibung

Die Kulturabteilung der Stadt Wien schreibt Arbeitsstipendien und Reisestipendien für Übersetzerinnen und Übersetzer aus. Die Einreichungen sind an kein bestimmtes Genre gebunden, sofern sie sich im Rahmen der Statuten bewegen.

ÜbersetzerInnenstipendien der Stadt Wien - Statuten: 76 KB PDF

Einreichfristen

31. März, 30. Juni, 30. September und 31. Dezember

Unterlagen

  • Bei Arbeitsstipendien sind eine Projektbeschreibung sowie eine Textprobe im Umfang von zehn Seiten der Übersetzung samt Original vorzulegen.
  • Formular: 213 KB PDF
  • Liste mit vollständiger Dokumentation der bisherigen Übersetzungstätigkeit oder eine Erklärung, dass die oder der Einreichende noch keine Übersetzungen publiziert hat
  • Kurzer Lebenslauf als Nachweis des Wien-Bezugs

Bitte schicken Sie uns die Einreichungen nach Möglichkeit per E-Mail oder in fünffacher Ausfertigung per Post. Die Einreichungen können auch persönlich im Büro der IG Übersetzerinnen Übersetzer abgegeben werden (keine Bücher, sondern Kopien beziehungsweise Scans). Achten Sie darauf, dass Ihr Name auf den Texten nicht aufscheint.

Kopien können kostenlos im Literaturhaus angefertigt werden. Bitte wenden Sie sich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der IG Übersetzerinnen Übersetzer. Sie stellen Ihnen Kopierkarten zur Verfügung (Öffnungszeiten: Montag von 14 bis 17 Uhr, Dienstag von 11 bis 18 Uhr, Mittwoch und Donnerstag von 11 bis 17 Uhr).

Um die Rechtsgrundlage eines Projektes nachzuweisen, legen Sie Ihrer Einreichung den Übersetzungsvertrag, eine Absichtserklärung des Verlages beziehungsweise die Autorisierung vonseiten der Originalautorin oder des Originalautors bei.

Reisestipendium

Im Falle eines Reisestipendiums sind eine Begründung und ein Kostenplan erforderlich. Die widmungsgemäße Verwendung der Förderung ist durch die Vorlage der geförderten Publikation (Arbeitsstipendium) beziehungsweise durch Arbeitsberichte und Originalbelege (Reisestipendium) nachzuweisen. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Name nur auf dem Formular aufscheint, damit die Anonymität bei der Beurteilung gewahrt werden kann.

Adresse und Kontakt

Die Einreichung ist zu richten an:

Verantwortlich für diese Seite:
Kulturabteilung (Magistratsabteilung 7)
Kontaktformular