Wiener Dramatik Stipendium

Die Stadt Wien stiftet drei Jahresstipendien für Wiener Dramatikerinnen beziehungsweise Dramatiker in der Höhe von jeweils 12.000 Euro jährlich. Die Auszahlung des Stipendiums erfolgt monatlich.

Das Stipendium wird vom amtsführenden Stadtrat für Kultur, Wissenschaft und Sport aufgrund des Vorschlages einer unabhängigen Jury vergeben, die aus fünf Personen besteht.

Das "Wiener Dramatik Stipendium" wird an Autorinnen und Autoren verliehen, die sich über einen längeren Zeitraum hinweg der Fertigstellung eines größeren dramatischen Projektes (Bühnenstück, Film- oder Fernsehdrehbuch, Opernlibretto, Hörspiel et cetera) widmen.

Das "Wiener Dramatik Stipendium" kann nicht öfter als drei Mal an eine Person vergeben werden. Pro Jahr wird nur eine Projekteinreichung akzeptiert.

Die Zuerkennung des Stipendiums erfolgt nach freiem Ermessen und ist unter Ausschluss jeden Rechtsweges unanfechtbar.

Bewerbung

  • Schriftliche, formlose Bewerbung in elektronischer Form (per E-Mail)

Erforderliche Unterlagen

Elektronische Bewerbung im Rahmen eines E-Mails an das Literaturreferat (literatur@ma07.wien.gv.at), welches folgende Dokumente enthält:

  • Word-Dokument 1: Eine Textprobe (maximal 25.000 Zeichen inklusive Leerzeichen) sowie ein Exposé (maximal 5.000 Zeichen inklusive Leerzeichen) jenes Werkes, für das ein Stipendium gewährt werden soll. Bitte achten Sie darauf, dass sich weder im Text noch im Exposé ein Hinweis auf die Identität der Autorin beziehungsweise des Autors findet.
  • Word-Dokument 2: Zusätzlich zu Dokument 1 ist ein zweites Dokument erforderlich, das Namen, Adresse und Lebenslauf mit Beschreibung der künstlerischen Biografie der Bewerberin oder des Bewerbers beinhaltet.
  • Nachweis über ständigen Wohnsitz in Wien (Meldezettel)

Fristen und Termine

Die Bewerbungen können bis 31. August des jeweiligen Jahres an die Kulturabteilung gerichtet werden.

Pflichten der StipendiatInnen

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten verpflichten sich, in der Publikation (oder Programmheft, Filmnachspann et cetera) darauf hinzuweisen, dass diese Arbeit durch die Gewährung eines Dramatik Stipendiums der Stadt Wien gefördert wurde.

Zuständige Stelle

Verantwortlich für diese Seite:
Kulturabteilung (Magistratsabteilung 7)
Kontaktformular