Wiener Weihnachtstraum am Rathausplatz

Video: Weihnachtstraum auf dem Rathausplatz

Bis 26. Dezember 2017 vereinen sich Wiener Christkindlmarkt, Kleiner Eistraum und Weihnachtswelt im Rathauspark zum Wiener Weihnachtstraum. Die bekannten und beliebten Attraktionen wie Gratis-Eislaufen, traditionelle Kunsthandwerkstände oder den märchenhaft geschmückten Park werden auch heuer wieder angeboten. Dazu gibt es vor allem für Kinder zahlreiche neue Elemente beim Wiener Weihnachtstraum zu entdecken.


Christkindlmarkt

Mann mit Kind auf dem Arm bei einem Verkaufsstand am Weihnachtsmarkt vorm Rathaus

Der traditionelle Wiener Christkindlmarkt auf dem Rathausplatz begeistert sechs Wochen lang seine Besucherinnen und Besucher aus dem In- und Ausland. An 154 Ständen finden sich altes Brauchtum, edle Handwerkskunst und köstliche Schmankerln.

Für die jüngsten Gäste kommt wieder das Wiener Christkindl zu Besuch. Zudem wird der Kasperl erstmals auch direkt am Wiener Christkindlmarkt erwartet.

Von 1. bis 23. Dezember erklingen täglich um 18 Uhr unterschiedlichste Chöre auf der Christkindlsbühne vor dem Weihnachtsbaum und stimmen auf Weihnachten ein.

Eislaufen im Park

Ein weiteres Highlight des Wiener Weihnachtstraums ist der märchenhafte Eislaufplatz mitten im weihnachtlich beleuchteten Rathauspark. Auf rund 3.000 Quadratmetern können zwischen den Bäumen schwungvolle Runden gedreht werden. Eislauf-Anfängerinnen und -Anfängern steht zum Üben eine 100 Quadratmeter große Gratis-Eisfläche zur Verfügung.

Ein Schlittschuh- und Helm-Verleih ist vor Ort.

Weihnachtswelt für große und kleine Kinder

In der nördlichen Parkhälfte findet sich eine funkelnde Welt zum Spielen und Entdecken: Rentierzug, Riesenrad, Schlittenfahrt und historisches Ringelspiel warten auf die jüngsten Besucherinnen und Besucher. Für kleine Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gibt es spannende Mitmach-Stationen. Dort können Kinder basteln, mit Trockeneis experimentieren oder Schnee aus Silikatpolymer fertigen.

Veranstaltungsdetails

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular