Wiener Einkaufsstraßen wieder festlich beleuchtet

  • Weihnachtsbeleuchtung in 33 Einkaufsstraßen sowie am Ring
  • Über 2 Millionen LED-Lampen
  • Stadt Wien und Wirtschaftskammer Wien stellen je 600.000 Euro zur Verfügung.
Weihnachtlich beleuchtete Einkaufsstraße

33 Wiener Einkaufsstraßen und Einkaufsgebiete sowie der Ring sind auch 2019 wieder festlich beleuchtet. Über 2 Millionen Lichtpunkte leuchten bis in den Jänner hinein. Jede Weihnachtsbeleuchtung ist besonders. In der seit Kurzem neu errichteten Begegnungszone Rotenturmstraße leuchten wieder die vertrauten roten Kugeln. In der Habsburgergasse beleuchten Kronen die Gasse. In der Annagasse funkelt eine Weihnachtsbeleuchtung aus Musiknoten zu "Stille Nacht, heilige Nacht".

Die Wiener Weihnachtsbeleuchtung ist nicht nur bei den Wienerinnen und Wienern beliebt. Auch viele Gäste kommen im Advent nach Wien, um diesen besonderen Zauber zu erleben.

Bürgermeister Michael Ludwig: "Die Weihnachtsbeleuchtung in den Einkaufsstraßen ist Teil des Zaubers der Vorweihnachtszeit. Die Festbeleuchtung ist mit ihrer Strahlkraft für Tourismus und Handel auch ein Wirtschaftsfaktor, weshalb Wien gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Wien die Einkaufsstraßen-Vereine mit 1,2 Millionen Euro für die Installation unterstützt."

Wirtschaftskammer Wien-Präsident Walter Ruck: "Damit werden die Wiener Einkaufsstraßen und -gebiete gerade zur Adventzeit zum Publikumsmagnet. Denn beliebt ist sie bei der Wiener Bevölkerung genauso wie bei den Touristen, die unsere Stadt in der Vorweihnachtszeit auch deswegen besuchen. Deshalb unterstützen wir unsere Kaufleute gemeinsam mit der Stadt noch tatkräftiger bei der Weihnachtsbeleuchtung."

Nachhaltige LED-Technik

Der Großteil der Wiener Weihnachtsbeleuchtung funktioniert bereits mittels nachhaltiger und ressourcenschonender LED-Technik. Dadurch wird rund 80 Prozent weniger Strom verbraucht. Gleichzeitig halten die LED-Lampen länger.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular