#soWIENie: Film Festival auf dem Wiener Rathausplatz heuer mit innovativem Konzept

  • Termin: 4. Juli bis 6. September 2020
  • Filmbeginn täglich bei Einbruch der Dunkelheit, Einlass 2 Stunden vor Filmbeginn nur mit gültigem Ticket
  • Gastronomie: von 11 bis 24 Uhr

Seit mittlerweile 3 Jahrzehnten lädt das Film Festival jeden Sommer zum kostenlosen Kulturgenuss auf den Wiener Rathausplatz ein. Dieses Jahr war die Ausgangssituation schwierig "so wie nie" und eine Realisierung aufgrund der Maßnahmen zur Bekämpfung von Covid-19 bis zuletzt ungewiss. Nach Bekanntgabe der gesetzlichen Rahmenbedingungen für Veranstaltungen während der Sommermonate war aber rasch klar: Das Film Festival auf dem Rathausplatz findet statt, wenn auch "soWIENie".

Der Veranstalter stadt wien marketing gmbh geht heuer mit einem der Situation angepassten und zugleich innovativen Konzept an den Start, das trotz Einhaltung aller nötigen Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der Gesundheit ein großes Erlebnisangebot unter freiem Himmel ermöglicht.

2 Männer vor einer Bildwand

Bürgermeister Michael Ludwig und Gastronom Attila Dogudan bei der Präsentation des Veranstaltungskonzepts

Bürgermeister Michael Ludwig: "Wien bietet den Menschen auch in diesen besonderen Zeiten einen sicheren und unterhaltsamen Kultur- und Kulinarikgenuss. Eine Neuinterpretation der beliebten Veranstaltung in Verbindung mit dem Lebensgefühl des Sommers verspricht ein Film Festival-Erlebnis auf dem Rathausplatz 2020 so wie nie zuvor und setzt gleichzeitig Maßstäbe für Großveranstaltungen unter besonderen Bedingungen. Wir werden den Menschen - und hier im Besonderen den Wienerinnen und Wienern - auch in diesem Jahr ein kulturelles Erlebnis vor der einmaligen und unvergleichlichen Kulisse des Wiener Rathauses ermöglichen. Kostenlos - und selbstverständlich unter Einhaltung aller nötigen Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der Gesundheit."

2 Veranstaltungen - 1 sicheres Erlebnis

Das Film Festival ist heuer grundlegend anders konzipiert: Der Rathausplatz wird in einen klar definierten Open-Air-Kinobereich vor dem Rathaus mit 500 Sitzplätzen und einen davon abgetrennten eigenen Kulinarikevent für weitere 500 Gäste geteilt. Durch diese Strukturierung des Veranstaltungsgeländes können die vorgeschriebenen Sicherheitsabstände und Schutzmaßnahmen bestmöglich umgesetzt werden.

Weitere Sicherheitsmaßnahmen:

  • Getrennte Eingangs- und Ausgangsbereiche:
    • Das Betreten des Open-Air-Kinos ist nur über die Lichtenfelsgasse und ausschließlich mit gültigem Ticket während der festgelegten Einlasszeiten möglich.
    • Nach Ende der Vorstellung werden die Besucherinnen und Besucher beim Verlassen auf 2 Ausgänge (Felderstrasse und Lichtenfelsgasse) verteilt.
  • Bodenmarkierungen, Hinweisschilder, Informationen auf LED-Wänden sowie der großen Leinwand dienen der weiteren Orientierung.
  • Weiters stehen auf dem ganzen Gelände zahlreiche Möglichkeiten zur Hand-Desinfektion zur Verfügung und auch Mund-Nasen-Schutzmasken sind vor Ort erhältlich.

Kostenloser Kulturgenuss mit Komfort

4 Menschen an einem Tisch in einer Loge

Visualisierung des Sitzbereichs mit abgetrennten Logen

Der Open-Air-Kinobereich weist einen gemütlichen Lounge-Charakter auf. Vor der 300 Quadratmeter großen Leinwand werden 500 Sitzplätze in 2er- und 4er-Logen unter Einhaltung des gesetzlich vorgeschriebenen Abstands gruppiert, die durch dekorative Elemente ansprechend gestaltet sind. Diese Anordnung dient nicht nur der Sicherheit, sondern verleiht dem Kulturerlebnis gleichzeitig einen exklusiven wie behaglichen Charakter.

Diese Maßnahmen sollen die Einhaltung der geltenden Regeln für die Besucherinnen und Besucher vereinfachen und einen maximalen Schutz bei gleichzeitig hoher Erlebnisqualität gewährleisten.

Im vorderen Teil der Logen können die Besucherinnen und Besucher die Vorführungen ungestört und in unmittelbarer Nähe zur Leinwand genießen. In den mit Abstand dahinter gruppierten Plätzen werden als besonderes Service Speisen und Getränke serviert.

Umfangreiches Musikprogramm

Das musikalische Programm des Film Festivals 2020 ist abwechslungsreich #soWIENie. Neben einem Schwerpunkt, der dem 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven gewidmet ist, wird auch der 150. Geburtstag von Franz Lehar gewürdigt. Daneben gibt es unter anderem Produktionen der Wiener Staatsoper oder Aufnahmen von Pop-Konzerten.

Zum Programm

Gastronomische Gustostücke

Die kulinarische Devise des diesjährigen Film Festivals lautet "klein, aber fein". Unter der Leitung des langjährigen Partners DO & CO wird ein abgegrenzter Bereich mit insgesamt 500 Sitzplätzen in eine Restaurantlandschaft verwandelt.

Mehrere Gourmetstände bieten täglich von 11 bis 24 Uhr eine erlesene und stets frisch zubereitete Auswahl an Wiener Spezialitäten und internationalen Gerichten. Die Tischeinheiten sind im vorgegebenen Mindestabstand arrangiert, eine Vorabreservierung über die Film Festival-Website wird empfohlen.

Zur Gastronomie

Verantwortlich für diese Seite:
wien.gv.at-Redaktion
Kontaktformular