Neues Familienbad im Einsiedlerpark

Neues Familienbad im Einsiedlerpark

Am Einsiedlerplatz 5. Bezirk wurde ein bereits bestehendes Saunabad der Abteilung Wiener Bäder (MA 44) um ein Familienbad mit drei Kleinkinderbecken erweitert. Der Bereich im Erdgeschoss mit dem Umkleidebereich, der Liegewiese und den 3 Kinderbecken wurde am 5. Juli 2018 eröffnet. Die Bauarbeiten im 1. und 2. Obergeschoss, in denen sich Sauna und Personalräume befinden, werden bis September 2018 andauern.

Bäderstadtrat Jürgen Czernohorszky: "Ich freue mich, dass wir hier mit einer bestehenden Einrichtung der Wiener Bäder und mit den Investitionen des Bezirk eine neue Freizeitoase für Familien in Margareten schaffen können. Durch neueste energiesparende Technik wird hier auch ein nachhaltiger, umweltfreundlicher Betrieb möglich."

Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery: "Mit der Errichtung eines neuen Familienbades im Einsiedlerpark schaffen wir wichtige Infrastruktur für Familien im innerstädtischen Raum. Mit diesem Projekt trage ich auch der Tatsache Rechnung, dass immer mehr Familien in Margareten ihr Zuhause haben."

Umbauarbeiten im Detail

Der Frischlufthof im Erdgeschoss machte Platz für den Neubau von zwei Freibecken und einem Becken im überdachten Bereich mit Duschen und einer barrierefreien Rampe.

Im Sommerbetrieb kann zusätzlich zur derzeitigen Freifläche der 940 Quadratmeter große Bereich zwischen Einsiedlerbad und Arbeitergasse als Liegefläche genutzt werden. Die Gesamtfläche des Bades steigt dadurch auf 1.521 Quadratmeter.

Finanzierung

Die Kosten von knapp 5 Millionen Euro für das neue Familienfreibad werden zur Gänze aus dem Margaretner Bezirksbudget bezahlt, ebenso die Kosten für den laufenden Betrieb und die Erhaltung. Die Personalkosten werden von der MA 44 abgedeckt.

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular