Netzwerk Demokratiekultur und Prävention - Vernetzung der MA 17

Die Abteilung Integration und Diversität (MA 17) ist Mitglied des Netzwerks Demokratiekultur und Prävention. Die Schwerpunkte liegen auf der Förderung der Demokratiekultur und der Prävention von Abwertungsideologien und Extremismen.

Die MA 17 hat im eigenen Fachbereich eine Reihe von Angeboten zur Sensibilisierung für Organisationen geschaffen. Zu diesen Angeboten gehören Vernetzungsplattformen, Beratung betroffener Magistratsabteilungen und öffentlicher Einrichtungen sowie Fortbildungsangebote, zum Beispiel die Fortbildungsplattform WERKSTATT.WIEN.

Das Netzwerk Demokratiekultur und Prävention setzt sich intensiv mit den Themen Extremismus, Radikalisierung und Abwertung auseinander. Das Ziel ist es, Jugendliche und junge Erwachsene vor extremistischen Tendenzen, Stigmatisierung, Pauschalisierung und Generalverdacht zu schützen.

Hintergrund

Am 25. September 2014 wurde im Wiener Gemeinderat die Einrichtung des Netzwerks für Deradikalisierung und Prävention beschlossen. Damit wurde auf die zunehmende Identifikation von Jugendlichen mit abwertenden und extremen Einstellungen reagiert. 2018 wurde das Netzwerk in "Netzwerk Demokratiekultur und Prävention" umbenannt.

Es soll eine effektivere und schnellere Handlungsfähigkeit im Hinblick auf die genannten Themen durch Wissensgenerierung, Information, Fort- und Weiterbildung ermöglichen. Es wird von der Wiener Kinder- und Jugendanwaltschaft koordiniert.

Verantwortlich für diese Seite:
Integration und Diversität (Magistratsabteilung 17)
Kontaktformular