Zubau im Krankenhaus Göttlicher Heiland

Bis 2018 wird das KH Göttlicher Heiland in Hernals um einen Zubau erweitert.

Baustelle beim Zubau zum Krankenhaus Göttlicher Heiland

Die Vergrößerung des Krankenhauses bringt vor allem eine Entlastung der Raumsituation und neue Möglichkeiten für eine moderne, zeitgemäße Ausstattung und Infrastruktur: Ein moderner OP, eine neue Intensivstation, zwei neue Stationen mit großzügigeren Patientenzimmern, Therapieräume, mehr Behandlungsräume und bessere Arbeitsplätze werden 2018 zur Verfügung stehen. Der Eingangsbereich wird mit einem großzügigen Foyer aufgewertet und in den Neubau verlegt.

Die Stadt Wien subventioniert den Bau mit 80 Prozent, den Rest trägt das Krankenhaus aus eigenen Mitteln. Die Stadt Wien fördert die Gesundheitsversorgung nicht nur in den Spitälern des KAV, sondern auch im gemeinnützigen Sektor.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular