Sexualaufklärung - Wiener Programm für Frauengesundheit

Das Wiener Programm für Frauengesundheit geht von einer ganzheitlichen Sexualaufklärung aus. Diese umfasst körperliche, emotionale, soziale und kulturelle Aspekte und soll sich nicht auf die Vorbeugung von Krankheiten beschränken. Eine positive Grundhaltung zu sexuellem Wohlbefinden soll vermittelt werden:

  • Mädchen sollen Sexualität selbstbestimmt leben können.
  • Mädchen sollen ein starkes Selbstwertgefühl entwickeln.
  • Mädchen sollen sich in ihren Körpern gut fühlen.
  • Mädchen sollen geschlechterspezifische Rollen hinterfragen.

Sexuelle Selbstbestimmung

Videoserie "Liebe, Sex und Klartext"

Drei Mädchen lachen über die Frage 'Wer kurze Röcke trägt, ist nur auf Sex aus?'.

In der 14-teiligen Videoserie Liebe, Sex und Klartext des Wiener Programms für Frauengesundheit unterhalten sich Mädchen und junge Frauen über Sex-Mythen, Missverständnisse, Gerüchte und Tabuthemen und beantworten dabei die Fragen "Wahr?" oder "Falsch?".

11 Mädchen und junge Frauen von 15 bis 19 sprechen dabei selbstbewusst und mit Witz über Themen wie: "Das Jungfernhäutchen reißt beim ersten Mal" oder "Bisexuelle Menschen können sich nicht entscheiden".

Downloads

  • Wir haben Lust drauf – aber sicher! Verhütung im Überblick, 2017: 8 MB PDF
  • Dogru karar verin…sevgide, cinsellikte ve hamilelikten korunmada (Entscheiden Sie sich richtig…. bei Liebe, Sexualität und Verhütung), 2010: 3 MB PDF (Türkisch)
  • Verhütung auf einen Blick – Treffen Sie Ihre Wahl: 214 KB PDF

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Gesundheits- und Sozialplanung (Magistratsabteilung 24)
Kontaktformular