Elternberatungsstellen

In Wien gibt es eine Vielzahl von Elternberatungsstellen, die früher Mutterberatungsstellen genannt wurden.

Säugling unter einer Decke

Die Elternberatungsstellen sind jeweils mit einer Ärztin oder einem Arzt, einer Sozialpädagogin oder einem Sozialpädagogen sowie einer Sozialarbeiterin oder einem Sozialarbeiter besetzt. Die Elternberatungsstellen wurden zur Untersuchung gesunder Säuglinge und Kleinkinder und zur Beratung der Eltern in wichtigen Fragen eingerichtet.


Beratungsangebot

Mütter und Väter erhalten Tipps und Beratung zu:

  • Betreuung ihres Kindes aus medizinischer und sozialmedizinischer Sicht
  • Richtige Ernährung (zum Beispiel Stillberatung)
  • Entwicklung ihres Kindes
  • Richtige Pflege des Kindes
  • Impfvorsorge

Die Ärztinnen und Ärzte führen auf Wunsch die Untersuchungen nach dem Mutter-Kind-Pass durch und impfen die Kinder im Rahmen des nationalen kostenlosen Kinderimpfkonzepts.

Wird bei einer Untersuchung eine Erkrankung oder Störung festgestellt, die medizinischer Abklärung oder ärztlicher Betreuung bedarf, werden die Eltern an niedergelassene Fachärztinnen und Fachärzte überwiesen. Bei Bedarf wird die Einweisung in ein Krankenhaus empfohlen.

Verantwortlich für diese Seite:
Gesundheitsdienst der Stadt Wien (Magistratsabteilung 15)
Kontaktformular