Größte Rehaklinik Wiens

Wien erhält ein neues Rehabilitationsangebot. In der Rehaklinik Wien Baumgarten wurde am 18. Juli offiziell das neue Zentrum für neurologische Rehabilitation eröffnet.

Rehaklinik von außen

Mit nun insgesamt 222 Betten für Orthopädie und Neurologie ist die Rehaklinik Wien Baumgarten die größte stationäre Rehabilitationeinrichtung Wiens. Der Errichter und Betreiber VAMED hat am Standort im 14. Wiener Gemeindebezirk in Summe rund 50 Millionen Euro investiert und 176 neue Arbeitsplätze geschaffen.


Sandra Frauenberger spricht bei der Eröffnung.

Sandra Frauenberger, Stadträtin für Soziales, Gesundheit und Frauen

Sandra Frauenberger, Stadträtin für Soziales, Gesundheit und Frauen: "Durch die neuen Therapieplätze verkürzen wir die Wartezeit auf einen Reha-Platz und können den Wienerinnen und Wienern künftig nun direkt im Anschluss an die akute Spitalsbehandlung eine stationäre Nachversorgung ermöglichen. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Betroffene wieder in das Leben vor ihrer Erkrankung zurückfinden, und entlastet zugleich unsere Spitäler."


Bedarf nach neurologischer Rehabilitation steigt

Jährlich erleiden in Wien über 30.000 Menschen schwere neurologische oder zerebrovaskuläre Erkrankungen. Dazu zählen vor allem Schlaganfälle und Schädel-Hirn-Verletzungen. Knapp jede/r dritte Betroffene benötigt im Anschluss neurologische Rehabilitation. Auch bei Patientinnen und Patienten mit Morbus Parkinson oder Multipler Sklerose ist die Notwendigkeit einer rehabilitativen Behandlung nachgewiesen.

Die Zahl der Erkrankungen nimmt aufgrund der älter werdenden Bevölkerung deutlich zu. Zugleich hat die Akutneurologie in den vergangenen Jahren durch viele Neuentwicklungen in Diagnostik und medikamentöser Therapie große Fortschritte erzielt und die Überlebensrate deutlich erhöht. Der Bedarf an neurologischer Rehabilitation ist daher in den vergangenen Jahren kontinuierlich angestiegen.

Rehabilitation mit Familienanschluss

Von 2014 bis Mitte 2017 haben bereits über 9.000 Patientinnen und Patienten das orthopädische Rehabilitationsangebot in Anspruch genommen. Im neuen Zentrum für Neurologie an der Rehaklinik Wien Baumgarten können nun zeitgleich 70 Patientinnen und Patienten behandelt werden.

Eine neurologische Erkrankung beeinflusst auch das familiäre Umfeld. Durch die wohnortnahe Rehabilitation direkt in Wien können Familien leichter aktiv an den Therapien teilnehmen und den Anschluss halten. Spezifische Trainingseinrichtungen wie eine Therapieküche, eine Therapiewerkstatt und ein Therapiegarten mit Hochbeeten helfen Betroffenen, Alltagsroutinen bestmöglich zu simulieren und neu zu erlernen. Außerdem profitieren die Patientinnen und Patienten von der unmittelbaren Nachbarschaft zu den Steinhofgründen, einem der wichtigsten Erholungsräume der Stadt.

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular