Bessere jugendpsychiatrische Versorgung im Krankenhaus Hietzing

Zimmer mit Puppe in der Jugendpsychatrie Hietzing

Im Krankenhaus Hietzing stehen seit 1. Juli 2018 weitere 15 Betten für psychisch erkrankte Kinder und Jugendliche zur Verfügung. Die Jugendlichen werden dort von Kinder- und JugendpsychiaterInnen, PflegerInnen und TherapeutInnen behandelt und betreut. Die Nähe des Neurologischen Zentrums Rosenhügel vereinfacht und verbessert die medizinische und therapeutische Betreuung.

Die zusätzlichen 15 Betten für Jugendliche bestehen vorerst bis Anfang 2019. Dann werden die kinder- und jugendpsychiatrischen Kapazitäten direkt am Neurologischen Zentrum Rosenhügel erweitert.

Ausbaus der Kinder- und Jugendpsychiatrie

Im nächsten Schritt des Ausbaus der Kinder- und Jugendpsychiatrie wird im Krankenhaus Nord eine zusätzliche kinder- und jugendpsychiatrische Abteilung mit 24 stationären und 6 tagesklinischen Betten eröffnet. Gemeinsam mit dem Bettenausbau im AKH Wien wird der Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) 2020 über 121 kinder- und jugendpsychiatrische Betten verfügen.

Psychosoziale Versorgung fit für die Zukunft

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular