Das neue Impfservice - Termine einfach und schnell vereinbaren

Der Gesundheitsdienst bündelt seine Kräfte, daher sind derzeit keine Impftermine in den Bezirksgesundheitsämtern möglich. Sie können bis auf Weiteres ausschließlich Termine für FSME-Impfungen, alle Impfungen des Kinderimpfkonzepts, Impfpasskontrollen und kostenpflichtige empfohlene Impfungen im Impfservice Town Town beziehungsweise bei Ihrer Hausärztin oder Ihrem Hausarzt vereinbaren.

  • Online oder telefonisch: Einfache Terminvereinbarung für alle Impfstellen der Stadt Wien
  • In unter 90 Sekunden zum persönlichen Impftermin
  • Impfangebote der Gesundheitsämter wurden ausgeweitet.

Moderner, schneller, bequemer: Wienerinnen und Wiener kommen im neuen Impfservice in weniger als 90 Sekunden zu ihrem persönlichen Impftermin.

Online oder telefonisch unter + 43 1 4000-8015 können alle Wienerinnen und Wiener in den Impfstellen der Stadt Wien und im reisemedizinischen Impfservice im Kaiser-Franz-Josef-Spital (KFJ) Impftermine vereinbaren.

Gesundheitsstadtrat Peter Hacker: "Wollen wir die Durchimpfungsrate effektiv und nachhaltig erhöhen, kann das in einem 1. Schritt nur dadurch gelingen, wenn wir das gesamte Impfangebot zugänglich, leistbar und einfach gestalten. Mit dem neuen Impfservice in Wien ist uns ein Meilenstein gelungen. Das Warten in den Impfstellen hat jetzt ein Ende. In unter 90 Sekunden bekommen Sie Ihren persönlichen Impftermin."

Impfservice Wien

Kurze Wartezeiten

Erfahrungen aus dem Pilotbetrieb im "Impfservice Town Town" und im "Reisemedizinischen Impfservice im Kaiser-Franz-Josef-Spital" zeigen, dass kurze Aufenthaltszeiten und ausreichend Platz im Warteraum einen entspannten Impfablauf erlauben.

Nach diesem erfolgreichen Pilotbetrieb wird die Möglichkeit der telefonischen und der Online-Terminvereinbarungen nun auf alle Wiener Gesundheitsämter ausgeweitet. Damit können die Wienerinnen und Wiener ab sofort in insgesamt 10 Impfstellen persönliche Termine vereinbaren: Bequem von Zuhause aus oder unterwegs am Smartphone.

Impfangebot ausgeweitet

Gleichzeitig wurde auch das Impfangebot in den Bezirksgesundheitsämtern vereinheitlicht und erweitert. Insgesamt umfasst das Angebot nun folgende Impfungen:

  • Diphterie-Tetanus Diphtherie-Tetanus-Keuchhusten Diphtherie-Tetanus-Polio
  • Diphtherie-Tetanus-Keuchhusten-Polio
  • FSME
  • Grippe-Schutzimpfung, Influenza
  • Humane Papillomaviren - 12- bis 14-jährige Kinder
  • Kinderlähmung
  • Hepatitis A für Kinder und Erwachsene
  • Hepatitis A und B für Kinder und Erwachsene
  • Hepatitis B - ab 15 Jahre
  • Meningokokken ACWY
  • Pneumokokken (Polysaccharid, nicht konjugiert)
  • Pneumokokken (konjugiert)

Das reisemedizinische Impfservice im Kaiser-Franz-Josef-Spital hat die speziellen reisemedizinischen Impfungen wie Gelbfieber, Japan-B-Enzephalitis, Typhus und Tollwut übernommen. Damit sind dort nun alle reisemedizinischen Impfungen gebündelt.

Gratis-Kinderimpfprogramm

Für Kinder gibt es ein niederschwelliges, kostenloses Impfangebot. Das Kinderimpfprogramm bietet für Kinder bis zum vollendeten 15. Lebensjahr unabhängig von Einkommen und Herkunft die Möglichkeit, zu einem Impfschutz zu kommen. Es umfasst die Kosten für den Impfstoff, die Impfhonorare sowie die Distributionskosten. Rund 550 Ärztinnen und Ärzte sind für das Kinderimpfprogramm tätig. Sie führen jährlich über 260.000 Impfungen durch, die meisten davon im Vorschulalter.

Wien stellt zudem als einziges Bundesland durch rund 70 Schulärztinnen und Schulärzten die Gratis-Kinderimpfungen an den Pflichtschulen der Stadt Wien sicher.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular