Starke Nachfrage bei Service-Nummer zu Corona

Tausende Wienerinnen und Wiener wendeten sich an die Corona-Servicenummer der Stadtverwaltung, um Unterstützung und Informationen zu Corona zu erhalten.

Seit 14. März 2020 bietet die Service-Nummer 01 4000-4001 der Stadt Wien konkrete Unterstützung für vom Coronavirus gefährdete Risikogruppen. Das sind besonders ältere Menschen sowie jene Wienerinnen und Wiener, die ihren Alltag ohne Unterstützung durch Angehörige oder durch die Nachbarschaft bestreiten müssen. Seit Beginn nahm die Stadtverwaltung mehr als 90.000 Anrufe entgegen. Rund 2.000 Mal wurden Haushalte mit Lebensmittel-Paketen beliefert.

Hohes Informationsbedürfnis

Das telefonische Informationsbedürfnis der Bevölkerung ist groß. Im Schnitt gehen bei der Stadtverwaltung täglich 20.000 Anrufe ein. Der Spitzenwert sind 43.000 Anrufe am 30. März 2020. Die Hotline wird vom Einsatzteam Wien betreut. 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind speziell mit der Abwicklung der Fälle befasst.

Bürgermeister Michael Ludwig: "Mir war es wichtig, dass wir rasch denen helfen können, die niemanden haben, der Einkäufe oder den notwendigen Weg zur Apotheke für sie erledigen kann. Ich kann nur einmal mehr unterstreichen: Mein Stolz und Dank gilt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt, die höchstprofessionell für die Hotline zur Verfügung stehen. Es sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt, die eindrucksvoll gezeigt haben, dass Wien keine Anruferin und keinen Anrufer in dieser schwierigen Zeit im Stich lässt, und dass die Stadtverwaltung besonders in Härtefällen rasch Lösungen für jede einzelne und jeden einzelnen findet."

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular