Jahresschwerpunkt Medienkompetenz - Kinder- und Jugendarbeit 2017/2018

Der Jahresschwerpunkt der Wiener Kinder- und Jugendarbeit 2017/18 mit dem Titel "Medien.Kompetenz.JA" setzt sich mit den vielfältigen Aspekten des Themas auseinander.

Medien.Kompetenz.JA Jahresschwerpunkt

Die mögliche Bandbreite reicht von der Bedeutung der Medien in der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen über Fragen der Informationskompetenz in der digitalen Welt bis zur Auseinandersetzung mit den persönlichen, sozialen, gesellschaftlichen und politischen Wirkungen medialer Berichterstattung.


Förderung der Medienkompetenz

Jugendliche vor dem Computer

Die Förderung der Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in Wien ist seit Jahren ein wichtiges Aufgabenfeld.

Aktuelle Studien bestärken die Notwendigkeit, diesem Thema mehr Aufmerksamkeit zu schenken, Mitwirkende zu vernetzen, Ressourcen zu bündeln und Neues auszuprobieren, um die Jugendlichen in diesem Bereich fit zu machen.

Der zuständigen Abteilung Bildung und außerschulische Jugendbetreuung (MA 13) ist es ein Anliegen, dass die reflexiven Fähigkeiten von Jugendlichen bei der Nutzung von digitalen und analogen Medien gefördert werden. Hierbei sollen auch gendersensible Aspekte beachtet werden, da sich deutliche Unterschiede im Nutzungsverhalten von Mädchen und Burschen zeigen.

Sinne für gesunden Umgang mit Medien schärfen

Jugendliche vor dem Computer

Jugendarbeit setzt bei einem vertrauensvollem Miteinander und einem Beziehungsangebot an, welches nicht autoritär ist. Sie bietet einen geeigneten Raum für kritische Auseinandersetzung und Unterstützung zum Thema. Mehr Sicherheit und Selbstvertrauen im Umgang mit Sozialen Medien bedeutet auch mehr Schutz im Netz vor neuen Phänomenen, zum Beispiel Cyber-Mobbing, Hasspostings, Cyber-Grooming oder -Sexting.

Das Ziel ist, 2017 und 2018 die Projektarbeit im Bereich Medienkompetenz zu intensivieren. Dabei soll gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen Raum geschaffen werden, um Dinge auszuprobieren, selber Medien machen zu können, Neues zu entwickeln sowie nachhaltig die Sinne für einen gesunden Umgang mit Medien aller Art zu schärfen.

Fortbildungsangebote für MitarbeiterInnen

Voraussetzung für diese kompetente Begleitung ist der souveräne Umgang der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendarbeit mit Sozialen Netzwerken und ihren aktuellen Themen, wie dem Datenschutz oder dem Urheberschutz. Deshalb ist eines der Ziele des Jahresschwerpunktes, auch die Medienkompetenz der Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeiter weiter zu entwickeln. Eine positive Grundhaltung gegenüber digitalen Welten und die Bereitschaft, selbst dazuzulernen, ist jedenfalls notwendig. Die entsprechenden Fortbildungsangebote werden diesbezüglich überprüft und erweitert.

Die MA 13 fungiert als Drehscheibe, vernetzt verschiedene Institutionen, forciert Kontakte zu Kooperationspartnern und -partnerinnen und bietet Foren für fachlichen Austausch zu den genannten Themen. Erkenntnisse und Ergebnisse werden im Sinne der Kinder und Jugendlichen gesichert, um politische Vertreterinnen und Vertreter zu sensibilisieren um nötige Entwicklungen und Verbesserungen voranzutreiben.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Bildung und außerschulische Jugendbetreuung (Magistratsabteilung 13)
Kontaktformular