Förder-Call "Summer City Camp"2019

  • Förder-Call für das Sommerbetreuungsangebot "Summer City Camp" 2019
  • Sommerbetreuungsangebote der Stadt Wien für Kinder aus Pflichtschulen werden ab 2019 zusammengefasst.
  • Förderansuchen können bis 30. November 2018 eingereicht werden.
  • Informationsveranstaltung am 28. September 2018, von 10 bis 12 Uhr, in der Urania.

Die Stadt Wien lädt gemeinnützige Vereine und Organisationen dazu ein, Teil des Angebots der "Summer City Camps" zu werden und gemeinsam mit Partnerorganisationen als Netzwerkprojekte bis 30. November 2018 um eine Förderung anzusuchen.

Informationsveranstaltung

Am Freitag, dem 28. September 2018, findet von 10 bis 12 Uhr eine Informationsveranstaltung im Dachsaal der Urania, 1., Uraniastraße 1 statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Förderung beantragen

Grundsätzlich gelten für alle Förderansuchen die Förderrichtlinien der MA 13. Für Ansuchen im Rahmen der "Summer City Camps" gibt es zusätzliche Richtlinien.

  • Informationen und Richtlinien zum Förder-Call "Summer City Camp" 2019: 400 KB PDF
  • "Förderungen über 5.000 Euro": 156 KB PDF
  • Finanzplan "Summer City Camp": 3 MB XLS

Förderansuchen können bis 30. November 2018 online eingereicht werden:

Projektdetails

Die Sommerbetreuungsangebote der Stadt Wien für Kinder aus Wiener Pflichtschulen und aus der AHS-Unterstufe sollen ab 2019 zusammengeführt werden. Das einheitliche Angebot der "Summer City Camps" soll Eltern den Anmeldeprozess und die zeitaufwändige Suche nach passenden Betreuungsangeboten erleichtern.

Im Zuge dessen werden gemeinnützige Vereine und Organisationen gesucht, die Konzepte zur qualitätsvollen Betreuung und Stärkung der Kompetenzen von Wiener Kindern während der Sommerferien entwickeln und entsprechende Förderansuchen gemeinsam mit Partnerorganisationen als Netzwerkprojekte einreichen möchten.

Ziel ist es, Wiener Kindern aus Wiener Pflichtschulen und aus der Unterstufe der AHS während der Sommerferien ein qualitätsvolles Ferienprogramm anzubieten. Dabei soll nicht die reine Betreuung der Kinder im Vordergrund stehen, sondern neben Spiel und Spaß sollen Kinder ganzheitlich in ihren Begabungen und Interessen gefördert werden.

Schülerinnen und Schüler sollen bei Bedarf in den Fächern Deutsch, Mathematik oder Englisch gefördert werden, um einen positiven Schulerfolg oder einen Pflichtschulabschluss im kommenden Schuljahr zu ermöglichen.

Auch für Kinder mit Behinderungen soll eine Ferienbetreuung geschaffen und ausgebaut werden.

Verantwortlich für diese Seite:
Bildung und außerschulische Jugendbetreuung (Magistratsabteilung 13)
Kontaktformular