Frauennotruf-Forum

  #1  
Alt 09.01.2012, 20:45
Benutzerin
 
Registriert seit: 09.01.2012
Beiträge: 1

vergewaltigt, wo bleibt die viel zitierte betreuung?


hallo liebe gemeinde

meine enkeltochter wurde vergangenen samstag dem 7.1.2012 in wien vergewaltigt.
der täter zwang sie unter schlägen ins gesicht und am körper, sowie androhung
der tötung mit einem messer, in ein nahegelegenes gebüsch zu gehen, wo sie von dem
verbrecher vergewaltigt wurde.

die polizeiliche anzeige wurde sofort gemacht, die aussage heute, am montag, zu protokoll
genommen.
die beamten faselten von DNA-proben und spurensicherung aber wirkliche massnahmen konte man nicht erkennen.
psychologische betreuung oder sonstige unterstützung für vergewaltigte frauen scheint es nur im film zu geben ????
wer kann mir da mehr sagen ?
danke
twingi01
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.01.2012, 13:26
Frauennotruf-Team
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 17

AW: vergewaltigt, wo bleibt die viel zitierte betreuung?


Sehr gehrte Userin,

Sie schreiben, dass ihre Enkeltochter brutal vergewaltigt worden ist und Sie fragen sich, wieso ihr noch keine psychologischen Betreuung oder sonstige Unterstützung angeboten worden ist.

Laut ihren Angaben, sind polizeiliche Ermittlungen wegen Vergewaltigung schon im Gange. Die Aufgabe der Polizei ist in diesem Fall zu ermitteln und den Täter zu finden. Die Polizei informiert die betroffene Frau lediglich über die Opferschutzeinrichtungen bzw. Frauenberatungsstellen, an die sie sich zwecks weiterer psychologische bzw. psychosoziale Betreuung wenden kann. Ob eine solche Unterstützung in Anspruch genommen wird oder nicht, entscheidet die Betroffene selbst.

Alle Opfer eines Gewaltverbrechens haben gesetzlichen Anspruch auf eine kostenlose psychosoziale und juristische Prozessbegleitung in einem Strafverfahren. Es gibt österreichweit Opferschutzeinrichtungen, die diese Prozessbegleitung anbieten
Wir, der 24-Stunden Frauennotruf der Stadt Wien – bieten Frauen und Mädchen, die vergewaltigt worden sind, psychologische, sozialarbeiterische und juristische Beratung an, am Telefon und persönlich. Unsere Angebote sind vertraulich und kostenlos. Wenn ihre Enkeltochter eine solche Unterstützung in Anspruch nehmen will, kann sie sich gerne – unsere Telefonnummer lautet 01/71 71 9 und ist rund um die Uhr erreichbar- an uns wenden. Wir werden mit ihr gemeinsam besprechen, welche Art von Unterstützung für sie sinnvoll erscheint.
Unser Angebot steht selbstverständlich auch für Angehörige offen. Wir laden auch Sie herzlich dazu ein, bei offenen Fragen oder Anliegen bei uns anzurufen.

Wir hoffen diese Informationen können Ihnen weiterhelfen und verbleiben

Mit freundlichen Grüßen

Das Team des 24-Stunden Frauennotrufes der Stadt Wien
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

Gehe zu



Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Verantwortlich für diese Seite:
Frauennotruf der Stadt Wien (Magistratsabteilung 57)
Kontaktformular