Lichttechniklabor der MA 39

Das lichttechnische Labor wurde bereits 1933 als Versuchsraum von der Stadt Wien gegründet. Es ist seit März 2006 als Labor der Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle der Stadt Wien (MA 39) angeschlossen. Die Aufgaben des Labors sind, die lichttechnischen Entwicklungen auf dem Markt zu verfolgen und deren effektive und effiziente Anwendung und Umsetzbarkeit für eine nachhaltige Beleuchtung in Wien zu testen und zu untersuchen.

Frühzeitig setzte man sich in den Untersuchungen und Forschungsprojekten des Labors bereits mit der Thematik Licht und Umwelt (zum Beispiel Light-Pollution, Dark Sky Association), Energiesparen (Kyoto-Protokoll) und Sicherheit durch Licht (Gender Mainstreaming) auseinander. Durch die Ausstattung im elektrotechnischen sowie im lichttechnischen Bereich sind nahezu alle Messungen und Planungen, die für Beleuchtungsanlagen notwendig sind, durchführbar. So besitzt das Labor zum Beispiel ein Fotogoniometer, eine Ulbrichtkugel, Klimakammern, ein Spektrometer, Leuchtdichtekameras und hochpräzise Beleuchtungsstärkemesser.

Kundschaft

Durch die Angliederung des Labors an die MA 39 ist es möglich, die Erfahrungen und das Wissen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Einrichtungen des Labors magistratsexternen Kundinnen und Kunden, und nicht nur Behörden oder Kommunen, für Untersuchungen und Forschungen zur Verfügung zu stellen.

Kontakt zum Lichttechniklabor

Schwerpunkte

Die Schwerpunkte des Labors sind lichttechnische Planungen, Überprüfungen von Beleuchtungsanlagen gemäß Normenwerk, Durchführungen von lichttechnischen Messungen betreffend Lichtimmissionen (zum Beispiel von beleuchteten Werbeträgern) und Ermittlung der elektrischen und lichttechnischen Kenndaten von Leuchten und Leuchtmitteln.

Ausstattungsdetails

  • Goniofotometer: Für Leuchten als Grundvoraussetzung einer korrekten Beleuchtungsplanung, für Leuchten- und Lampenentwicklung
  • Leuchtdichtekamera: LMK mobile advanced, für schnelle und einfache Erfassung von Leuchtdichtebildern
  • Ulbricht-Kugel (Durchmesser 1,5 Meter): Für die absolute und relative Lichtstrombestimmung von Lampen und Leuchten
  • Spektroradiometer specbos 1200: für die Berechnung spektraler Parameter
Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Prüf-, Inspektions- und Zertifizierungsstelle
Kontaktformular