4. Call: Anwendungsbezogene Forschung und Entwicklung an Wiener Fachhochschul-Studiengängen

Zukunftsorientierte akademische Fachausbildungen setzen die Teilnahme am Prozess der Wissenserzeugung voraus. Die Stadt Wien will deshalb Forschungs- und Entwicklungsprojekte fördern, die den Ausbildungsbedürfnissen der Studierenden und den Bedürfnissen der Wiener Wirtschaft entsprechen. Da Wien traditionell ein Zentrum für Forschung und Entwicklung ist, sollen die Wiener Fachhochschul-Erhalter durch diese Ausschreibung Förderungen erhalten, um mit den Wiener Forschungsinstitutionen besser kooperieren und deren Infrastruktur durch Verhandlungslösungen besser mitnutzen zu können.

Juryvorsitz

Prof. Dr. Andre Gingrich, Universität Wien

Vergebene Förderungen

maximal 1.224.181 Euro

Geförderte Projekte

  • FH Technikum Wien: Stärkung des Kompetenzbereiches Beatmungstechnik mit Schwerpunkt Hochfrequenzbeatmung
  • FH Technikum Wien: Fixed Mobile Convergence Services
  • FH Technikum Wien: Automotive Gateways
  • FH Technikum Wien: Fehlersuche in Echtzeitsystemen
  • FH Campus Wien: KHoIP-Kompetenzzentrum für voice over IP
  • FH bfi Wien GmbH: Chancen und Perspektiven für die Wiener Wirtschaft im Kontext der Europa Region Mitte (CENTROPE) - Ein transdisziplinärer Ansatz zur Regionalentwicklung in der Wissensgesellschaft
  • FH Wien-Studiengänge der WKW: Modell zur Bewertung von Kannibalisierungseffekten zwischen dem Onlinevertrieb und dem stationären Vertrieb
  • FH Wien-Studiengänge der WKW: Zukunftsperspektiven des Onlinejournalismus: Eine kritische Analyse aus betriebswirtschaftlicher und gesellschaftlicher Sicht
  • FH Wien-Studiengänge der WKW: Karriere- und Kompetenzprofile von Tourismusmanagern, Berufsgruppen Kompetenzatlas
Verantwortlich für diese Seite:
Wirtschaft, Arbeit und Statistik (Magistratsabteilung 23)
Kontaktformular