Berufsqualifikationen aus anderen EU bzw. EWR-Mitgliedstaaten

Das System der Diplomanerkennung beruht auf der EU-Richtlinie über die Anerkennung von Berufsqualifikationen, RL 2005/36/EG in der Fassung der Änderungsrichtlinie 2013/55/EU. Ziel ist, den Zugang zu einem reglementierten Beruf in einem EU bzw. EWR-Mitgliedstaat zu ermöglichen, obwohl die Ausbildung in einem anderen Mitgliedstaat erfolgt ist.

Ein reglementierter Beruf ist ein Beruf, der den Nachweis bestimmter Befähigungen erfordert. Nähere Informationen zu den einzelnen Bereichen:

Anerkennungsverfahren Bundesgesetzlich geregeltes Verfahren

Gleichhaltungsverfahren Bundesgesetzlich geregeltes Verfahren

Verantwortlich für diese Seite:
EAP Wien
Kontaktformular