Maßnahmen für Kinder mit Migrationshintergrund an allgemeinbildenden Pflichtschulen

In Wien werden mehrsprachige Kinder integrativ betreut. Sie werden also im Regelverband der Klassen beschult.

Zusätzliche begleitende Maßnahmen:

  • Einsatz von Begleitlehrerinnen und Begleitlehrern und muttersprachlichen Lehrerinnen und Lehrern im Teamteaching
  • Sprachförderung für außerordentliche Schülerinnen und Schüler

Der Erwerb der Sprache des Aufnahmelandes für mehrsprachige Kinder ist notwendig und wird gefördert.

Innerhalb der Schulen kommen folgende Grundkonzepte der Fördermaßnahmen zum Tragen:

  • Gesteuerte Sprachentwicklung in der Zweitsprache Deutsch
  • Muttersprachliche Bildung
  • Veränderung der Lernbedingungen im alltäglichen Geschehen des Unterrichts der Klasse - interkulturelles Lernen
Verantwortlich für diese Seite:
Bildungsdirektion für Wien
Kontaktformular